Der Verein für Computergenealogie e.V. ist als gemeinnützig und wissenschaftlich tätig anerkannt. Dies bedeutet, dass der Mitgliedsbeitrag bei der Steuererklärung geltend gemacht werden kann.

Sollten Sie Ihren Jahresbeitrag steuerlich geltend machen, gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • In der Regel erkennen die Finanzämter jede Zuwendungen bis zur Höhe von 200,00 Euro (ab 2021: 300,00 Euro) ohne Bescheinigung an.
  • Es genügt der Hinweis auf die Steuernummer und das Datum des Freistellungsbescheides. Beide Angaben finden Sie auf der Rechnung bzw. Ihrem Kontoauszug.
  • Sie reichen einen Ausdruck oder Kopie der Abbuchung bzw. Überweisung ein. Beim Onlinebanking können Sie auch nur gezielt diese Abbuchung/Überweisung ausdrucken.
  • Seit 2017 müssen Belege nicht mehr beim Finanzamt eingereicht werden.
    Es gibt jetzt eine Belegvorhaltepflicht. Belege sind mit der Einkommensteuererklärung nur dann einzureichen, wenn in den Vordrucken / Anleitungen ausdrücklich darauf hingewiesen wird. Das bedeutet, dass Sie Belege nicht mehr unaufgefordert zusammen mit der Steuererklärung abgeben, sondern nur noch, wenn das Finanzamt sie tatsächlich sehen will.

Wenn Sie eine der oben genannten Möglichkeiten nutzen, helfen Sie uns, Porto- und Verwaltungskosten für die Ausstellung einer Zuwendungsbescheinigung einzusparen. Vielen Dank!

Sollten Sie vom Finanzamt eine Aufforderung zum Nachweis der Zahlung Ihres Mitgliedsbeitrages erhalten, können Sie eine Kopie der Abbuchung einreichen. Ansonsten senden Sie bitte eine Mail an schatzmeister@compgen.de.