Kooperation mit der Wissenschaft

Wir – der gemeinnützige Verein für Computergenealogie e. V. (CompGen) – verstehen uns als Teil von „Citizen Science“. Wir betreiben und unterstützen private außerakademische Forschung zu Genealogie und Familienkunde mit kontrollierten und transparenten Methoden. Die in unseren Projekten entstehenden Daten können darüber hinaus für akademische Forschungen von Interesse und Nutzen sein. Das gilt z.B. für die Geschichte, Soziologie und Sozialanthropologie von Familie und Verwandtschaft, für die digitalen Geisteswissenschaften und angewandte Informatik, für die historische Demographie, für weitere wirtschafts- und sozialhistorische Fragestellungen und natürlich für orts- und regionalgeschichtliche Forschungen.

In unseren Projekten orientieren wir uns an den Prinzipien „open access“ und „open source“. Die von uns betreuten Daten sind zum Teil frei nutzbar, oder sie stehen im Eigentum des Vereins, in dem von Autor(inn)en oder von Partnervereinen. Gern stellen wir entsprechende Kontakte her.

Wenn Sie als Wissenschaftlerin oder Wissenschaftler an einer Einbeziehung der in unseren Projekten entstandenen Daten in Ihre Forschung interessiert sind, sprechen Sie uns an (per E-Mail an vorstand@compgen.de). Wir können dann gemeinsam klären, ob eine Zusammenarbeit sinnvoll ist und wie sie konkret aussehen könnte.