Beiträge zu genealogischer Software inkl. Tools

READ-COOP SCE mit beschränkter Haftung gegründet

Nachdem am 1. Juli 2019 an der Universität Innsbruck der offizielle Gründungsakt für „READ-COOP SCE mit beschränkter Haftung“ stattgefunden hatte, wurde diese spannende Woche am 5. Juli 2019 mit dem notariellen Akt besiegelt.

Der Geschäftsführer Andy Stauder und Günter Mühlberger (beide Universität Innsbruck) bestätigten mit ihrer Unterschrift beim Notar den Antrag auf Eintragung dieser Gesellschaft.

“ READ-COOP SCE mit beschränkter Haftung“ ist eine Genossenschaft nach Europäischen Recht, lateinisch Societas Cooperativa Europaea (SCE).

CompGen gehört zu den Gründungsmitgliedern dieser Genossenschaft.

Computer liest Uromas Handschrift: Transkribus wird Europäische Genossenschaft


Erfolg für Entzifferungssoftware: Transkribus wurde im Rahmen des Horizon-2020-EU-Forschungsprojekts READ von der Uni Innsbruck in Zusammenarbeit mit führenden Forschungsgruppen aus ganz Europa entwickelt. Aufgrund des großen internationalen Interesses wird das Projekt als europäische Genossenschaft (SCE) weitergeführt. Heute erfolgte die Gründungsversammlung an der Universität Innsbruck. Der Österreichische Raiffeisenverband übernahm die Überführung in eine Genossenschaft.

der Vinschger

Was Transkribus ist, kannst Du der Hauptseite des Transkribus – Wikis entnehmen.

Screenshot der Oberfläche von Transkribus

Transkribus ist als eine umfassende Plattform zur Erkennung und Transkription historischer Dokumente konzipiert und besteht aus drei wesentlichen Modulen:

Transkribus hat sich zum Ziel gesetzt, alle jene zu unterstützten, die mit der Transkription historischer, gedruckter oder handschriftlicher Dokumente befasst sind.


EURONEWS hat zu Transkribus noch einen schönen Beitrag erstellt.

Neue Version des Genealogieprogramms „Familienbande“

Stefan Mettenbrink hat für sein Genealogieprogramm „Familienbande“ zahlreiche Verbesserungen eingeführt und Mängel beseitigt. Die Download-Webseite nennt alle Verbesserungen. „Familienbande“ unterstützt derzeit zehn Sprachen, weitere Sprachversionen können selbst oder mit Hilfe des Google-Übersetzers erstellt werden. Familienbande hat ein flexibles Konzept der Datenausgabe. Jeder Anwender kann anhand von Vorlagen die Ausgabe selbst gestalten. Diese Vorlagen, die von Anwendern zur Verfügung gestellt wurden, können Sie laden, nutzen und nach Ihren Wünschen anpassen oder komplett eigene Ideen umsetzen. Familienbande funktioniert unter Windows 7 bis 10, entwickelt wurde es für Mac OS (Mac OS 10.10.5 oder aktueller). Das Programm kann kostenlos benutzt werden, der Autor freut sich natürlich über Spenden.

GHome Version mit internationalen Zeichensätzen

Die wichtigsten Neuerungen in der GHome-Version 8.1.2.1 sind die Unterstützung von internationalen Zeichensätzen und die mehrzeiligen Ausgaben bei langen Namen. Abgerundet wird das Update durch die Einführung detailierter Ansichten, die in Zukunft noch erweitert werden.Weitere Neuigkeiten sind:

Internationale Zeichensätze, Detailreiche Reporte, Unterstützung langer Namen, Umstellung auf 64-Bit Systeme, Verbesserte Persistenz und viele kleine Verbesserungen.

Neu ist auch das Bezahlmodell von GHome : Statt einmalig 99,- Euro für das Softwarepaket (einschließlich der Künstleransichten) zu bezahlen, kann man nun bereits ab nur 2,- Euro monatlich in den Genuss der Vollversion kommen!

Michael Suhr

Stammbaumdrucker 8

Die neueste Version des Stammbaumdrucker läuft im Gegensatz zur Vorversion nicht mehr unter älteren Windows-Versionen als Windows 7. Eine neue Lizenz ist für das Programm erforderlich und somit auch eine komplette Neu-Installation. Alle persönlichen Dateien der Version 7 können mit der Version 8 weiterverwendet werden. Neben einigen technischen Änderungen bei der Speicherung von Rastergrafiken gibt es die Möglichkeit, Farbverläufe zu erstellen. Die Erfassung von Adoptiveltern bzw. Adoptivkindern ist neu, ebenso die Option, bei der Geschlechtszugehörigkeit neben ‚männlich, ‚weiblich‘ und ‚unbekannt‘ jetzt auch ‚intersexuell‘ auszuwählen. Es gibt künftig eine neue Baum-Ansicht „Vorfahrenfächer“ oder auch „Kreisdiagramm“ genannt. Für alle Baumansichten sind die Möglichkeiten der Konfiguration und Bearbeitung umfassend erweitert worden. Der Autor stellt den lizensierten Benutzern der Version 7 Premium die neue Lizenz als Einführungsangebot zum halben Preis (€ 24,95 statt € 49,95) zur Verfügung. Dieses Angebot ist allerdings bis Ende März 2018 befristet. (HCS)

Ahnenblatt 3.0

Der Programmierer von Ahnenblatt hat angekündigt, dass eine erweiterte Version Ahnenblatt 3.0 nach Abschluss des Betatests kostenpflichtig zum einmaligen Lizenzpreis von € 39,- angeboten wird. Die aktuelle Version Ahnenblatt 2.98 vom Dezember 2017 wird es auch weiterhin kostenlos als Ahnenblatt Free geben. Die neue Version präsentiert sich mit einer umfassend überarbeiteten und erweiterten Eingabemaske, die mit neuen Funktionalitäten daherkommt. Eine Quellen-, Aufgaben- und Adressverwaltung ist neu implementiert und dabei eröffnen sich vielzählige Möglichkeiten, diese Daten mit den Personen bzw. mit Ereignissen der Personen zu verknüpfen. Die Lizenzen werden an die Personen gebunden sein, die sie erwerben; das bedeutet, dass das Programm auf mehreren Rechnern des jeweiligen Anwenders installiert werden darf. (HCS)