Jahrgang 1862 des Hannoverschen Polizei-Blatts zur Erfassung freigegeben

Mehr als die Hälfte der 24 Jahrgänge des Hannoverschen Polizei-Blatts 1846-1870 ist schon erfassst und online durchsuchbar. Mehr als 62.000 Personen aus 14 Jahrgängen mit 13.700 Seiten sind schon erfasst worden. Ab sofort ist ein weiterer Jahrgang (1862) mit ca. 1.400 Seiten zur Online-Erfassung freigegeben. Aus dem Vorgängerband wurden in nur 5 Wochen 7.000 Personen auf 1.200 Seiten erfasst. Damit haben zwei fleißige Erfasser im Durchschnitt 140 Personen pro Tag erfasst. Das ist ein neuer Rekord für das Hannoversche Polizei-Blatt. Ein großes Dankeschön an die beiden fleißigen Erfasser!

Was außer den erfassten Namen online in den Hannoverschen Polizeiblättern zu finden ist, kann in der letzten Blogmeldung vom 25.7.2019 nachgelesen werden. Veröffentlicht wurden:

  • Steckbriefe zu flüchtigen Angeschuldigten und Verurteilten wegen begangener Verbrechen
  • Spähausschreiben über unbekannte Täter wegen bedeutender Verbrechen
  • Ausschreiben zur Auffindung von Zeugen, die auf anderem Wege nicht gefunden wurden
  • Beschreibungen aufgefundener, unbekannter Personen
  • Widerrufe und Erledigungen erlassener Bekanntmachungen
  • Landesverweisungen
  • Mitteilungen über das Entweichen von Personen aus Straf- oder Polizeianstalten