Einträge von Günter Junkers

Erste Genealogie-Börse in Wildeshausen am 21.3.2020

Die Oldenburgische Gesellschaft für Familienkunde e.V. (OGF) veranstaltet die nächste Genealogie-Börse unter dem Titel „Genealogie zwischen Ems und Weser“ am Samstag 21. März 2020, 10-16 Uhr erstmals im Historischen Rathaus im Stadtzentrum von Wildeshausen. Anlässlich des Jubiläumsjahres „750 Jahre Stadtrechte Wildeshausen“ lädt auch die Stadt zu dieser Veranstaltung im Ratssaal ein. Der lokale Bürger- und […]

LEO-BW, das Online-Portal zur Landeskunde Baden-Württembergs

Das Landesarchiv Baden-Württemberg meldete 30 % mehr Portal-Besucher in 2019 gegenüber dem Vorjahr für sein Online-Portal zur Landeskunde Baden-Württembergs LEO-BW. Ca. 1,5 Millionen Nutzer haben das kostenlose Informationsangebot zur Landeskunde mit 27 Millionen Seiten besucht. Das seit 2012 bestehende Portal wurde technisch zu einem interaktiven System weiterentwickelt. Mit Mein LEO-BW wurde es auch mobil. Im […]

10 Jahre GenTeam in Österreich

Die private Seite Genteam.at des Berufsgenealogen Prof. Ing. Felix Gundacker aus Wien wurde im Januar 2010 online gestellt. Der Datenbestand, der nur den registrierten Nutzern kostenlos zur Verfügung steht, ist seitdem weiter angewachsen. Die große Datensammlung von GenTeam und seinen Zulieferanten wäre ein Gewinn für alle, die in Österreich und den umgebenden Gebieten forschen wollen […]

Burgenländische Matriken online

Die österreichische Diözese Eisenstadt im Burgenland hat in einem grenzüberschreitenden Projekt zusammen mit der Nachbardiözese Győr (Raab) in Ungarn die burgenländischen Kirchenmatriken des 19. und 20. Jahrhunderts in Österreich restauriert und in Györ digitalisiert. Für die Nutzung der online gestellten Matriken ist eine Registrierung notwendig. Gebühren fallen erst nach Ende des Probebetriebs Ende März 2020 […]

Züricher Taufen, Ehen und Verstorbene 1751-1800 digital

1750-1778 erschienen die „Monatliche Nachrichten einicher Merkwürdigkeiten in Zürich“ gesammelt von Hans Rudolf Ziegler (1695-1762), in Zürich. Sein Sohn, der Buchdrucker Johann Kaspar Ziegler (1730-1802) setzte die Ausgaben fort. Bis 1829 sind diese Nachrichten unter verschiedenen Titeln und Herausgebern mit den Auszügen aus den Züricher Kirchenbüchern nachweisbar. Die Family History Bibliothek in Salt Lake City […]

Arolsen Archives starten das Crowdsourcing-Projekt „Jeder Name zählt“

Am 27. Januar 2020, dem 75. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz und Internationalen Holocaust-Gedenktag starten die Arolsen Archives das Crowdsourcing-Projekt „Jeder Name zählt“ mit einem Aktionstag mit hunderten Schülerinnen und Schülern in hessischen Schulen. Der Aktionstag steht unter der Schirmherrschaft der hessischen Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung Kristina Sinemus. Die Namen auf den […]

Die „Time Machine“ wurde ins österreichische Regierungsprogramm 2020/2024 aufgenommen

Im gerade veröffentlichten Regierungsprogramm 2020/2024 der neuen österreichischen Bundesregierung wird die europäische Time Machine-Organisation genannt. Im Kapitel: „Wissenstransfer, Internationale Beteiligungen und Forschungsinfrastrukturen“ heißt es auf Seite 314:„Aktive Beteiligung an Plattformen und Netzwerken im Bereich des gesellschaftlichen Wandels, beispielsweise Beteiligung an europäischer Time Machine Organisation im Bereich Artificial Intelligence und Kulturerbe, Consortium of European Social Science […]

RootsWeb beendet den Mailinglisten-Service zum 2. März 2020

Lapidar meldete die RootsWeb-Administration per Email, dass zum 2. März 2020 der Service für die Mailinglisten eingestellt wird. Es werden ab dann keine Mails oder Anmeldungen mehr angenommen und auch keine Mails verteilt. Die Inhalte der Mailinglisten werden archiviert und können weiter durchsucht werden. Den ehrenamtlichen Listenadministratoren wird vorgeschlagen, die Emails ihrer Listen selbst zu […]

Stadtarchiv Tübingen soll Akten nach Donauwörth auslagern

Im Schwäbischen Tagblatt berichtete Sabine Lohr am 7.1.2020, dass das Stadtarchiv der Universitätsstadt Tübingen nicht wie geplant in einer ehemaligen Güterumschlaghalle untergebracht werden kann – wegen der kostspieligen Anforderungen an den Brandschutz. Für einen Neubau fehlt das Geld und die Planungskapazität. Aber das Archiv kann keine neuen Akten an seinen neun (!) Lagerorten mehr aufnehmen. […]