Jäger und Wilderer erschießen sich gegenseitig

Foto: Jochen Koch

Bei der Dokumentation der Grabsteine vom Friedhof Wennigsen/Deister (Region Hannover) wurde ein recht kurioser Kriminalfall in Erinnerung gerufen.

Der Königliche Hofjäger Eduard C. I. F. Elten erhielt die Versetzung an den Deister, um der Wilderei Einhalt zu gebieten.

In Ausübung seines Berufs wurde er am 1. März 1835 von dem Wilderer Meyer aus Wennigsen erschossen; nach den Überlieferungen soll der Elten sterbend ebenfalls den Kontrahenten tödlich getroffen haben. Beide Beteiligten fanden auf dem Friedhof in Wennigsen ihre letzte Ruhestätte.

Der Steinmetz und Architekt Ernst von Bandel (1800 – 1876) fertigte für den Jäger zwei Denkmale an, im Deisterforst und auf dem Friedhof, welche beide noch heute erhalten sind. Von Bandel wurde als Erbauer des Hermannsdenkmals weltbekannt.

Sämtliche 1.570 Grabsteinfotos und die Namen und Daten der Verstorbenen vom Friedhof Wennigsen wurden im Frühjahr 2020 im Grabstein-Projekt archiviert.