Einträge von Holger Holthausen

Das Grabstein-Projekt informiert

Im Monat Mai 2021 wurden nahezu 100 neue Dokumentationen von Grabsteinen auf Friedhöfen im Grabstein-Projekt von CompGen archiviert. Die Fotografen waren in den verschiedensten Landkreisen Deutschlands aktiv und fotografierten zigtausende Grabsteine. Neu sind außerdem fünf Beiträge von den erhalten geblieben Resten ehemaliger deutscher Friedhöfe im Kreis Osterode (Ostpreußen), dem heutigen Polen. Auch eine kleine Dokumentation […]

Sylt – immer etwas Besonderes

Unsere Grabstein-Fotografen nutzen auch gern ihren Urlaub für das Dokumentieren der Friedhöfe an diesen Orten – so auch auf der schönen Nordfriesischen Insel Sylt. Auf der Insel lebt und arbeitet der Steinmetz- und Steinbildhauermeister Guido Dollichon, welcher auf den Inselfriedhöfen in Keitum, List, Morsum, Wenningstedt und Westerland beruflich tätig ist. Vor geraumer Zeit bot er […]

7.000 Friedhöfe im Grabstein-Projekt dokumentiert

Das Grabstein-Projekt des Vereins für Computergenealogie e.V. (CompGen) dokumentiert seit 2007 Grabsteine auf Friedhöfen. Den interessierten Nutzern werden aktuell insgesamt 7.000 Friedhöfe zur Verfügung gestellt, davon sind hier die neuesten zu finden. Überwiegend im deutschsprachigen Raum werden Kirchhöfe, Dorffriedhöfe und größere Friedhöfe in kommunaler und kirchlicher Verwaltung erfasst. Auch jüdische und ehemalige deutsche Friedhöfe, sowie […]

Sennefriedhof im Grabstein-Projekt dokumentiert

In Bielefeld-Senne I befindet sich einer der größten Friedhöfe Deutschlands, der Sennefriedhof. Eine Auszeichnung von 2015 bestärkt, dass er auch einer der schönsten Bestattungsplätze hierzulande ist. Monatelang durchstreiften die ehrenamtlichen Mitarbeiter vom Grabstein-Projekt, Jürgen und Britta Thannhäuser aus Bielefeld, das Friedhofsareal und lernten zahlreiche Grabanlagen kennen. Feld für Feld, Reihe für Reihe und Grab für […]

Deutsche Friedhofskultur ist nun UNESCO-Weltkulturerbe

Bereits im März 2020 ist auf Empfehlung der Deutschen UNESCO-Kommission die „Deutsche Friedhofskultur“ in das bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen worden. Dieses bemerkenswerte Ereignis im Frühjahr geriet leider aufgrund der gleichzeitigen Ausrufung des Corona-Lockdowns in den Hintergrund. Nun informierte am 20. September, dem Tag des Friedhofs, eine Pressekampagne über die Auszeichnung. Mittlerweile haben mehr […]

Kaum zu glauben: Ehepaar dokumentiert Grabsteine von 1.160 Friedhöfen

Im Jahre 2012 suchte der Pensionär und Südhesse Jürgen Wüstendörfer aus Dieburg bei Darmstadt eine sinnvolle Beschäftigung. Es sollte schon eine Betätigung an der frischen Luft sein und im weitesten Sinn mit Systematik und Orientierung zu tun haben. Als Familiengeschichtsforscher ist er das Recherchieren gewohnt und so gelangte er zwangsläufig zum Grabstein-Projekt. Spontan zeigte Jürgen […]

Husum’s Grabsteine im Internet

Alle Grabsteine der drei großen Friedhöfe von Husum in Nordfriesland/Schleswig-Holstein, „der grauen Stadt am Meer“ (Theodor Storm), wurden jüngst dokumentiert. Die Fotografin M. Nissen machte insgesamt 5.250 Fotos auf dem Süd-, West- und Ostfriedhof;  die Friedhöfe verwaltet das Nordfriesische Friedhofswerk des Kirchenkreises. Somit ist die Datenbank des Grabstein-Projekts um rund 8.300 Einträgen mit Namen und […]

Waldfriedhof München-Obermenzing auf grabsteine.genealogy.net

Seit wenigen Tagen ist die Dokumentation der Grabsteine vom Waldfriedhof in München-Obermenzing veröffentlicht. Das CompGen-Mitglied Lars Kehlenbeck fertigte nahezu 5.000 Fotos und lernte so sämtliche Grabstellen des Friedhofs kennen. Unter anderem fiel ihm das Grab der Schriftstellerin Ellis Kaut (1920 – 2015) auf, sie war die „Mutter“ vom rotschopfigen Pumuckl. Das ca. 80.000 m² große […]

Lux lucet in tenebris – Das Licht leuchtet in der Finsternis

Fixiert auf die begehrten Fotoobjekte, die Kamera und die Lichtverhältnisse, besucht der ehrenamtliche Mitarbeiter vom Grabstein-Projekt die Friedhöfe. Dort stehen Grabsteine – historische, reich verziert und von künstlerischem und handwerklichem Können zeugend. Aber auch einheitlich wirkende Denkmale bestimmen das Bild, das scheint der Globalisierung geschuldet zu sein, denn die Rohlinge sind überwiegend Importe aus dem […]

Teufelsreiter – sein Pferd folgte ihm an’s Grab

Nach der Dokumentation der Grabsteine auf dem Friedhof Bremen-Woltmershausen entdeckte der Fotograf beim Verlassen der Gräberfelder abseits im Gebüsch ein ungewöhnliches Denkmal. Neugierig, welche Geschichte sich hinter diesem Verstorbenen verbarg, ergab die Recherche folgendes: Noch im hohen Alter von fast 100 Jahren erinnerte sich Else Rau an den 3. Mai 1929, als sei es gestern […]