Genea-logisch! – Wie starte ich?

Du hast Dich schon immer für Familienforschung interessiert und wolltest mehr über Deine Vorfahren herausfinden? Du weißt nicht, wie Du anfangen sollst? Und was ist eigentlich der Unterschied zwischen Ahnenforschung und Genealogie? Diese Fragen und noch viel mehr klären wir hier und im unten stehenden Video.

Willkommen bei genea-logisch!


Erste Schritte: Um mit den Forschungen zu Deiner Familie zu starten, solltest Du als allererstes eine Bestandsaufnahme machen. Was weißt Du über Deine Familie und welche Unterlagen hast Du (z.B. Familienstammbuch, Urkunden)? Mit den Dir bekannten Daten solltest Du einen ersten Stammbaum anlegen, um die Daten und Dein Wissen zu sortieren. Aufgrund der Sperrfristen (archivarische Unterlagen unterliegen Schutzfristen), in denen sie in der Regel nicht eingesehen werden dürfen) solltest Du so viele Daten wie möglich zu Deinen Großeltern, bzw. Urgroßeltern (Daten vor 1910) sammeln. Das erleichtert Dir den Einstieg ungemein. Vorlagen findest Du auf: GenWiki_Vorlagen zur Erfassung

Im nächsten Schritt solltest Du Dich in Deiner Familie umhören. Welche Unterlagen gibt es? Wer kann Dir weiterhelfen, bzw. von früher erzählen? Oder vielleicht hat bereits ein Verwandter die Familie erforscht? Du solltest Gespräche mit Deinen Verwandten führen. Das oberste Gebot lautet hier: Nicht aufschieben und das Gespräch gut dokumentieren. Denn wenn Verwandte sterben, geht ihr Wissen für immer verloren. Sie können Dir helfen, Informationen zu sammeln, beleben deine Familiengeschichte durch Anekdoten und sind oft die letzten, die Personen auf alten Fotos identifizieren können.

Du solltest von Beginn an darauf achten, die Informationen richtig zu ordnen und zu sichern. Überlege Dir, wie Du deine Daten ordnen willst – digital oder analog. Du hast die Wahl zwischen vielen genealogischen Programmen oder Familienbögen und Ordnersystemen.

Wichtig zu beachten: Jede Person darf es nur einmal geben! Je mehr Personen dazukommen, desto wichtiger wird es und desto schwieriger wird es, den Überblick zu behalten. Viele Familien geben dieselben Namen über Generationen weiter. Es gibt verschiedene Nummerierungssysteme, am bekanntesten ist wohl Kekule. Ein Stammbaumprogramm macht das meistens automatisch für Dich.

Für die Wahl des richtigen Stammbaumprogrammes solltest Du genau überlegen, was Du suchst. Einen Überblick über wichtige Auswahlkriterien findest Du auf: GenWiki_Welches Programm soll ich mir kaufen?

Im GenWiki findest Du eine Übersicht über die verschiedenen Programme mit einem Testbericht: GenWiki_Programmtest

Weitere Hinweise auch unter: Tipps für Anfänger, Anfängertipps und Leitfaden für Anfänger

Viel Spaß beim Forschen, Eure Cosima