Die Computergenealogie Heft 02/2020 erscheint zum 19.Juni 2020

In den USA ist es bereits seit vielen Jahren im Einsatz, hierzulande ist es noch relativ unbekannt: das Color Coding.

Entwickelt von Mary Hill für die umfangreichen Papierunterlagen eines Familienforschers geht es um das Kennzeichnen von Familienzweigen mit Hilfe von Farbmarkierungen.

Was sich so banal anhört eröffnet in der Praxis viele Möglichkeiten und macht das Forschen sehr viel angenehmer. Wir erklären nicht nur die eigentliche Grundidee zum Ordnen der Papierunterlagen, sondern übertragen das System auch auf die Festplatte.

In einem weiteren Artikel erklären wir, wie einige US-Genealogieprogramme mit dem Farbsystem umgehen.

In der Rubrik Software stellen wir die neue deutsche Version von Heredis vor und empfehlen ein professionelles Vorgehen bei der Datensicherung.


Mitglieder bekommen das Heft direkt zugestellt. Warum es sich lohnt Mitglied zu werden haben wir am Ende des Jahres 2019 schon erklärt. Die gleichen Bedingungen gelten auch 2020! Nur ist es der 10.12.2020, alle anderen Bedingungen verändern sich nicht.