Grabsteindatenbank – Projektnews 02/2018

Das Frühjahr steht vor der Tür und damit die optimale Zeit zum Fotografieren der Grabsteine auf den Friedhöfen. Das Grabstein-Projekt lädt herzlich zur Mitarbeit ein, erste Infos gibt es hier.

Bei uns meldete sich ein Wolfsburger und lieferte 8.500 Grabsteinfotos von fast allen Stadtteilfriedhöfen seines Wohnortes. Zunächst befinden sich 20 Friedhöfe in der Datenerfassung – eine Reihe davon ist bereits hier veröffentlicht.

Außerdem wurde die Dokumentation sämtlicher Grabsteine vom Jüdischen Friedhof in Frankfurt am Main in der Rat-Beil-Straße veröffentlicht. Hier ein paar Zahlen: 3.900 Gräber, 5.060 Namen, 8.000 Fotos.

Eine Fotografin erfasste die Namen und Daten von 8.741 Kriegstoten in der Kriegsgräberstätte und Friedenspark von Nadolice Wielke (Czernica, Groß-Nädlitz, Niederschlesien, Polen).
(Holger Holthausen)