Rückblick auf den 71. Genealogentag 2019 in Gotha und Ausblick auf den 72. Genealogentag in Tapfheim

Abschlussveranstaltung Carola Kroll, Susanne Nicola und Horst Reinhardt mitten drinn

Am Sonntag, dem 15. September 2019, ging der 71. Genealogentag in Gotha zu Ende. Wie bereits berichtet, war auch CompGen mit einem Stand vertreten und etliche Vorstandsmitglieder sowie Horst Reinhardt von der Geschäftsstelle standen den zahlreichen Besuchern zur Verfügung. In zahllosen Gesprächen konnten wir Hilfestellung leisten, aber auch wertvolle Anregungen entgegen nehmen. Auch einige Neumitglieder konnten wir hier gewinnen. Herzlich Willkommen!

Bei der Abschlussveranstaltung des Genealogentags wurden mehrere Personen für ihre außergewöhnlichen Leistungen geehrt: Die Gatterer-Medaille in Silber (die höchste Auszeichnung in Genealogiekreisen) wurde an Prof. Dr. Günther Schweizer verliehen, der vor allen Dingen in Baden-Württemberg zahlreiche genealogische Werke veröffentlicht hat.

Drei weitere Personen wurden mit dem Titel „Verdienter Genealoge“ ausgezeichnet. Eine davon ist Frau Ursula Winkelmann, die dem Arbeitskreis Familienforschung im Hagener Heimatbund e. V. angehört.

Zwei weitere Genealogen wurden auf Vorschlag des Vereins für Computergenealogie geehrt, und zwar Timo Kracke als bisher jüngster Träger dieses Titels, bekannt als Blogger und durch seinen Podcast „Der Genealoge“, sowie Arndt Richter, der vor allen Dingen mit seinen zahlreichen Veröffentlichungen zum Thema der „quantitativen Genealogie“ bekannt geworden ist.

Eine echte Überraschung gab es zum 72. Genealogentag 2020. Nachdem bis buchstäblich 5 Minuten vor 12 kein Ausrichter für diese Veranstaltung in Sicht war, wurde auf der jährlichen Mitgliederversammlung der DAGV ein zwar eiligst erstellter, aber dennoch alle Aspekte berücksichtigender Vorschlag präsentiert und einstimmig sowie erfreut angenommen.

Somit findet der 72. Deutsche Genealogentag vom 28. bis 30. August in Tapfheim statt. Tapfheim liegt im bayerischen Schwaben in der Nähe von Donauwörth und ist der Wohnort des 2. Vorsitzender der DAGV, Manfred Wegele. Das Konzept zu dieser Veranstaltung entstand zusammen mit Sabine Scheller, die in der DAGV für das Thema Genealogentage zuständig ist, während der Fahrt nach Gotha. Ausrichter wird der Bayerische Landesverein für Familienkunde, Bezirksgruppe Schwaben sein.

Auch wenn mit heißer Nadel gestrickt, sollte das eine gelungene Veranstaltung werden, da bei dieser Fahrgemeinschaft Personen mit dem denkbar größtmöglichen Know-How im Fahrzeug saßen.

Der Staffelstab wechselt von Gotha nach Tapfheim

Bitte merkt Euch diesen Termin vor. Selbstverständlich wird auch CompGen mit einem Stand und zahlreichen Ansprechpartnern in Tapfheim vertreten sein.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Besu­chern wie­der­um ergab sich womög­lich ein kom­plett ande­rer Rück­blick, z. B. der vom Ver­ein für Com­pu­ter­ge­nea­lo­gie. Ich wür­de mich daher freu­en, aber ande­re Ergeb­nis­se von Besu­chern des DGT mal zu […]

Kommentare sind deaktiviert.