Ahnenforschung in Frankreich – jetzt auch auf englisch mit Filae.com

Die 2016 von Toussaint Roze gegründete Webseite Filae.com zur Suche nach Urkunden und genealogischen Daten in Frankreich hat jetzt eine neue englischsprachige Oberfläche bekommen. Damit wird die Suche nach Personen in französischen Geburts-, Heirats- und Sterbeurkunden oder den Volkszählungslisten (1872- 1911) erleichtert. Filae.com hat 100 Millionen dieser Quellen indexiert. Dazu gehören Kirchenbücher (19. Jh.), Standesämter (1792-1905), Militärlisten (von Napoleon bis zum Zweiten Weltkrieg) und Schiffslisten, aber auch Indizes von französichen Gruppen, Adressbüchern und historischen Quellen (Notariatsakten, Kataster). Die Nutzer erhalten auch die Möglichkeit, mit einfachen Mitteln ihre Stammbäume zu erstellen und GEDCOM-Dateien, Fotos und Dokumente hochzuladen und sie mit anderen Mitglieder auszutauschen.

Aus der früher kostenlosen Seite genealogie.com ist nun die kostenpflichtige Seite Filae.com geworden. Die meisten Daten sind den Abonnenten vorbehalten, die pro Jahr 63,90 € oder 38,90 € für ein halbes Jahr zahlen. Ein Testmonat kostet 9,90 €. Die Abonnenten erhalten interessante Suchmöglichkeiten: Suche über Umgebungskarten mit variablem Radius, phonetische Suche und Wildcards. Bilder und Quellenfunde können direkt den eigenen Stammbaumdaten hinzugefügt werden. Andere Nutzer haben bereits Millionen von Stammbäumen eingegeben, die man durchsuchen kann. Auf unserer Genwiki-Seite für Frankreich finden Sie heraus, wie Sie kostenlos z.B. auf die Standesamtsurkunden der einzelnen Departementsarchive zugreifen können.