Gutenberg – Genie und Geschäftsmann

Ein Leben rekonstruieren – es fehlt aber an Quellen – geht das?

Johannes Gensfleisch, genannt Gutenberg, gilt als Erfinder des modernen Buchdrucks. Mit seiner Erfindung hat er der Welt eine Medienrevolution beschert. Was wissen wir von ihm? Amtsbücher sind es, die als Quellen zu großen Teilen eine Rekonstruktion seines Lebens zulassen. Archivare und Ahnenforscher befassten sich mit der Familiengeschichte.

Das Dokudrama „Gutenberg – Genie und Geschäftsmann“ ist in der Arte-Mediathek noch bis zum 17.11.2019 verfügbar. Am Donnerstag, 7.November um 9:25 Uhr, strahlt der Sender es auch noch einmal direkt aus.


Mitglieder von CompGen wissen immer mehr. So wird z.B. in der COMPUTERGENEALOGIE, Heft 4/2016, ausführlich auf Quellen in der Familienforschung eingegangen. Mitglied werden? Dann Link drücken!