Erste Erfahrungen zum Webinar DNA sowie der Einsatz von einer Umfrage

Unser erstes Webinar zur DNA läuft ja noch, am Donnerstag, den 21.11.2019, gibt es den Teil II. Matching und Software-Tools sowie Ancient DNA

Teil I. Grundlagen und Ziele sowie Y-DNA und Herkunftsanalysen fand am 14.11.2019 statt.

Wir hatten noch nie so viele Teilnehmer im fcc und sind sehr schnell an bestimmte Grenzen gestossen. Eine Frage und Antwort Sitzung war auf Grund der langen Laufzeiten (Latenz bzw. delay) nicht durchführbar und stellte die Geduld aller Teilnehmer auf die Probe. Für die nächste Sitzung werden wir den Chat nutzen, stellt Eure Fragen dann bitte dort.

Erstmalig setzten wir auch ein ein Werkzeug ein, um Umfragen zu starten. Diese Umfrage war mit heißer Nadel gestrickt, hatte deutliche Schwächen auf die dann noch online gleich im Chat hingewiesen wurde. 35 Teilnehmer hatten daran teilgenommen.

Aber diese erste Umfrage hat auch etwas gebracht!


Altersgruppen zum ersten Webinar zur DNA-Genealogie

Wir haben die Frage nach dem Alter unserer Teilnehmer gestellt. Mit diesem ersten Ergebnis können wir uns nicht zufrieden zurücklehnen, aber der eingeschlagene Weg, der unter dem Begriff „Verjüngung“ steht, scheint tendenziell zu funktionieren.


Von einem der Teilnehmer, der 78 Jahre alt und, wie er selbst sagt „zwei Stunden zum größten Teil nur Bahnhof verstanden“ habe, haben wir in unserer DNA-Mailingliste eine ausführliche und sehr sachliche Kritik empfangen. Dies wird uns helfen künftige Webinare entsprechend auszurichten und zu kennzeichnen.


Der Anteil von Frauen und Männern bei dieser ersten Befragung

Ein leichter Überschuss von Männern in dieser Umfrage erscheint uns nicht verwunderlich, Y-DNA wird von Männern weitergegeben.


Bist Du Mitglied von CompGen?

Bist Du Mitglied bei CompGen, diese Frage haben wir auch gestellt, mit der Antwort die ja etwa 50:50 lautet, wird deutlich: Da haben wir noch Potential nach oben! Ich kann mir an dieser Stelle den Link zum Aufnahmeantrag nicht verkneifen.


Wie oben schon erwähnt gab es schon online deutliche Kritik an der Frage zur Bewertung des Seminars. Mit den Antworten läßt sich folglich auch nicht viel anfangen. Aber aus der sich dann anschließenden Diskussion läßt sich eine Frage filtern, die wir in unserer zweiten Umfrage gerne geklärt hätten, um die Fragestellungen der darauf folgenden Umfrage am Donnerstag eindeutig zu machen.

Es geht um die Frage des Bewertungssystems. Sollen wir nach

Schulnoten fragen, also 1 = sehr gut und 5 = ungenügend, oder

Sterne vergeben, wo dann 5 Sterne für „sehr gut“ stehen?

Hier geht es zur Umfrage, die bis zum 21.11.2019 um 15 Uhr aktiv ist.

Das Video der Aufzeichnung wird noch bearbeitet. Wir suchen immer noch Helfer, ob es zur Videobearbeitung ist, oder zum Erstellen von Umfragen, Mitarbeit am Blog, bitte meldet Euch unter mitmachen@compgen.de, wenn ihr Interesse und auch Kapazität frei habt.