Juden im Deutschen Reich – eine genealogische Datenbank

Die genealogische Datenbank Juden im Deutschen Reich enthält Daten zu Personen und Familien jüdischen Glaubens bzw. jüdischer Abstammung, die im ehemaligen Deutschen Reich in den Grenzen von 1914 gelebt haben oder mit diesem Raum in enger Verbindung stehen. Die Sammlung ist mit fast 200.000 Personen (und fast 70.000 Familien) eine der größeren Datenbanken im Online-Ortsfamilienbuch-Projekt des Vereins für Computergenealogie.

Ingo Paul wertet zahlreiche Quellen zur jüdischen Familienforschung aus. Er ist für jeden Hinweis auf weitere Quellen dankbar. Diese Datenbank ist noch nicht für alle Regionen gleichermaßen repräsentativ und auch nicht fehlerfrei. Berichtigungen und Ergänzungen werden gerne entgegen genommen: ingopaul24@hotmail.com

Sie können helfen:
Sie finden in Dokumenten Einträge zu Juden?
Teilen Sie mir bitte diese Funde mit, indem Sie mir Bilder von den Einträgen schicken, wenn Sie mir helfen wollen, Zeit zu sparen. Oder Sie nennen mir die betreffende Quelle, falls sie im Internet zugänglich sein sollte (Titel, Jahrgang, Bildnummer bzw. Urkundennummer).

Sie haben Bilder, die den Personen in der Datenbank ein Gesicht geben können?
Falls es Ihnen erlaubt sein sollte, mir diese Bilder für die Datenbank zur Verfügung zu stellen, würde ich mich sehr darüber freuen. Es können auch in Ermangelung von Personenbildern Fotos von Grabsteinen, Geschäfts- oder Wohnhäusern, Zeitungsanzeigen und ähnliche Fotografien sein.

Sie haben Literatur zu Juden, die sie abgeben möchten?
In meiner über 1.000 Bände umfassenden privaten Forschungsbibliothek sammele ich zahlreiche Werke zu jüdischen Gemeinden und Persönlichkeiten, Bücher zur jüdischen Geschichte Deutschlands und Werke zum Hebräischen und Jiddischen sowie Judaica aus anderen Bereichen. Falls Sie Ihre Bibliothek verkleinern, Dubletten abgeben oder mir Bücher schenken wollen, würde ich mich sehr freuen.

Ingo Paul, Föhrenweg 6, 27721 Ritterhude, Deutschland