Neues von alten Adressbüchern und Polizeiblättern

Neue Adressbücher wurden zur Erfassung mit dem Daten-Eingabe-System DES online gestellt:

Das dritte Wunsch-Adressbuch von Grünstadt (Pfalz) von 1955 ist zur Erfassung online gegangen. Das Projekt ist gut lesbar – daher für Anfänger geeignet. Vor dem Erfassen bitte die abweichenden oder ergänzenden Regeln beachten.

Das Wunschprojekt Adressbuch für den Kreis Diepholz 1935 ging zur Erfassung online. Es ist das vierte Projekt von Diepholz nach den Jahrgängen 1901, 1912 und 1926. Die Daten sind einfach zu erfassen – also für Beginner geeignet. Allerdings ist die Qualität einiger Seiten nicht gut. Vor dem Erfassen bitte die abweichende/ergänzenden Regeln beachten.

Das Wunschprojekt Adreßbuch und Geschäfts-Anzeiger für den Kreis Hamm i. W. (1895), umfassend die Städte: Hamm, Unna, Camen mit sämtlichen Landgemeinden des Kreises steht zur Erfassung online. Vor der Erfassung bitte die ergänzenden Regeln lesen.

Die Erfassung des Wunschprojekts Adressbuch Dohna 1914 sowie 24 weiterer Orte in der Sächsischen Schweiz wurde freigegeben. Das Projekt ist teilweise schwierig zu erfassen und daher für Einsteiger nicht geeignet. Vor dem Erfassen bitte unbedingt die ergänzenden Regeln lesen.

Fertig erfasste Adressbücher:

Die Erfassung des Wunschprojekts Einwohner-Buch für Grünstadt und alle Bezirksorte ferner für Eisenberg und Umgebung 1935 wurde abgeschlossen. Innerhalb von fünf Wochen erfassten fünf Freiwillige 231 Seiten mit 13.315 Einträgen. Die Daten können unter diesem Link gesucht werden.

Die Bearbeitung des Wunschprojekts Adreßbuch für den Kreis Achim 1925-26 wurde abgeschlossen. Innerhalb von zwei Wochen erfassten zwei Freiwillige 140 Seiten mit 8.726 Einträgen. Die Daten können unter diesem Link gesucht werden.
Julia Rörsch und Joachim Buchholz

Neue Polizeiblätter wurden zur Erfassung mit dem Daten-Eingabe-System DES online gestellt:

Ein weiterer Jahrgang (1866) des Hannoverschen Polizeiblatts mit ca. 1.200 Seiten wurde zur Online-Erfassung freigegeben. Es wurden jetzt schon weit mehr als 3/4 der Bände erfasst. Jetzt sind noch fünf Bände zu erfassen. Diesmal ging es wesentlich schneller, als beim letzten Jahrgang. Für 1865 wurden in in zehn Wochen mehr als 3.000 Personen auf 1.300 Seiten erfasst.

Fertig erfasste Polizeiblätter:

Verzeichniss der im_Herzogthum Holstein in Verhaft gewesenen Verbrecher: Nach zwei Monaten kann als Erfolg verkündet werden, dass alle verfügbaren Scans bearbeitet sind. Fast 12.000 Personen sind erfasst worden. Das sind beinahe 200 Personen pro Tag. Und diese Anzahl ist zum großen Teil von einem einzigen Erfasser erledigt worden. Vielen Dank für die viele Arbeit. Auch zwei weitere Erfasser haben auch einen guten Teil dazu beigetragen haben. Informationen und Abfragemöglichkeit findet man hier.

Es gibt aber noch weitere Projekte aus dem Bereich der Polizeiblätter, bei denen noch fleißige Erfasser gesucht werden. Sobald die Scans für Schleswig vorliegen, geht es da auch weiter. Auch diesmal wieder ein großes Dankeschön an alle Erfasser!
Jörn Bartels