Osnabrücker Mitteilungen online

Die Digitalisate der „Mitteilungen des Vereins für Geschichte und Landeskunde von Osnabrück“ von 1848 – 1925 wurden in Wikisource vervollständigt. Der Historiker und Archivar Klaus Graf weist in seinem Archivalia-Blog auf die Ergänzung der verbliebenen Lücke hin.

Für die Bände 1 (1848) bis 32 (1907) gibt es bei Google-Books die Gesamt-Inhaltsverzeichnisse und alphabetische Namens- und Sachregister (mit vielen Personennamen), außerdem die Listen der Regesten und Urkunden zur Geschichte der Catharinen-Kirche in Osnabrück und das Register zu „C. Stüves Geschichte des Hochstifts Osnabrück“.

Die Inhaltsverzeichnisse von Band 1 (1848) bis 108 (2003) sind auf der Wiki-Source-Seite ebenfalls als durchsuchbare Digitalisate nachgewiesen. Für alle nachfolgenden Bände sind die Inhaltsverzeichnisse der einzelnen Jahresbände und zahlreicher Sonderbände und Nachdrucke auf der Webseite des Historischen Vereins Osnabrück zu finden.

Die Osnabrücker Mitteilungen befassen sich mit regionalgeschichtlichen Themen aus dem Osnabrücker Land, dem Emsland und der Grafschaft Bentheim (ehemaliger Regierungsbezirk Osnabrück).