ZDF-„drehscheibe“ über Familiengeschichte in NRW

Die „drehscheibe“ begibt sich erneut auf Ahnenforschung und gräbt Familiengeschichte aus. Mit Blick auf die Show „Du ahnst es nicht!“, die am Sonntag, 21. Oktober 2018, 13.55 Uhr, im ZDF startet, nimmt die „drehscheibe“ bereits von Montag, 15., bis Freitag, 19. Oktober 2018, jeweils in der Sendung ab 12.10 Uhr, die Spur der Vorfahren auf. Familiengeschichte aus Nordrhein-Westfalen bringt eine fünfteilige Reihe ans Licht der Gegenwart – unter dem Motto „Geneal – Endlich Ahnung von den Ahnen“. In der ZDFmediathek sind die Beiträge bereits jetzt online abrufbar.

Moderator Tim Niedernolte und Genealoge Markus Weidenbach begeben sich auf die Reise in die Vergangenheit: Stammt Gregor Sarter tatsächlich von einem Baron ab, der die Drachenburg gebaut hat? Die Kölnerin Manuela Setterich möchte nur wissen, ob ihre Familie aus Holland kommt – doch dann macht der Genealoge eine ganz andere Entdeckung über die Vorfahren der Stiefoma. Rosita Schmitz aus Wipperfürth kann ihre Familie vier Generationen zurückverfolgen – bis zu ihrem Ururgroßvater Johann Gottfried Schmitz. Franz Anton Krechting kann seine Vorfahren bereits bis zu seinem Urururgroßvater zurückverfolgen und hat eine Ahnung, dass seine Familie etwas mit den Wiedertäufern in Münster zu tun haben könnte. Michael Boisserées Vorfahren waren in Köln keine Unbekannten, einer von ihnen wird unter anderem mit dem Dombau in Verbindung gebracht.  Der „drehscheibe“-Genealoge findet auch dazu in den Archiven überraschende Details.

Foto: obs/ZDF/Sven Markmann