Verlustlisten Österreich-Ungarn – ein internationales Projekt

Die Erfassung der Verlustlisten des 1. Weltkriegs Österreich-Ungarns ist ein wahrlich internationales Projekt. Die Hauptarbeit erledigen derzeit Freiwillige aus Österreich und Deutschland, aber auch aus Italien und Kroatien hatten wir schon tatkräftige Hilfe, wie an diesem Diagramm der nach Monaten gruppierten erfassten Einträge zu sehen ist:

Dass hier Freiwillige aus mehreren Ländern zusammen arbeiten, ist eine tolle Sache! Wenn man sich jedoch vor Augen führt, wie viele Länder heute Gebiete vom ehemaligen Österreich-Ungarn zu ihren Staatsgebiet zählen, so würde man sich eine noch größere internationale Beteiligung wünschen.

Wir haben sogar versucht, ein möglichst internationales Publikum anzusprechen. So gibt es die Bedienungsanleitung für die Erfassung auch auf Englisch und auf Ungarisch. Vielleicht ist aber in vielen Ländern noch gar nicht bekannt, dass es unsere Erfassung gibt. Daher würden wir uns über die Weitergabe der Information und Helfer (ganz egal aus welchem Land!) freuen.

Zur Suche in den vorhandenen Daten und zur Anleitung, wie man mithelfen kann: http://verlustlisten.at