Gedmatch.com an Genomik-Firma Verogen Inc. verkauft

Die allen DNA-Genealogen gut bekannte Webseite GEDmatch hat am 9. Dezember 2019 bekannt gegeben, dass sie vom forensischen Genomikunternehmen Verogen, Inc. in San Diego, Kaliformien, USA, übernommen wurde. Die vor zwei Jahren von Illumina und weiteren Kapitalgebern gegründete Firma Verogen vertreibt die Sequenziertechnik, Probenvorbereitung und Software von Illumina zur Analyse von DNA-Proben. Sie wurde in diesem Jahr vom amerikanischen FBI für die Anwendung in forensischen Labors zur Erstellung von DNA-Profilen für das Nationale DNA-Index-System (NDIS) ausgewählt. Mit Hilfe dieser Technik können die Forscher bis zu 231 Genom-Marker gleichzeitig analysieren.

GEDmatch unterstützt seit 2010 Genealogen bei der Analyse von DNA-Analysen und Identifikation von Verwandten. Die Datenbank enthält mehr als 1,2 Millionen DNA-Profile, die von Anwendern hochgeladen wurden. Täglich kommen 1000 hinzu. GEDmatch geriet ins Kreuzfeuer, weil mit Hilfe der Webseite zahlreiche Kriminalfälle wie dem des Golden State Killer aufgeklärt werden konnten. Deswegen wurden neue Regeln aufgestellt, wonach die Privatsphäre der Nutzer durch ein Opt-in-Verfahren besser geschützt wird. Der neue Besitzer von GEDmatch verspricht, dass der Schutz der Privatsphäre auch weiterhin gewährleistet werden soll. Auch soll die Website für die Nutzer weiter verbessert werden.