Hallische Heiratsgeschichten – Eine digitale Spurensuche

Heirat in der Moritzburg Halle (Saale) 1923, Bild: Privatbesitz

Wer möchte nicht mehr über die Geschichte seiner Familie und die Einwohner seiner Stadt in der Vergangenheit erfahren? In den Archiven und Bibliotheken schlummern viele Schätze, die uns bis heute Auskunft darüber geben können, wer unsere Vorfahren waren, welche Berufe sie ausübten und mit wem sie ihr Leben verbrachten. Allerdings braucht es für das Zusammentragen dieser Informationen zeitintensive Recherchen und Fachkenntnisse. Sehr hilfreich sind die in den vergangenen Jahren entstandenen digitalen Recherchemöglichkeiten, die solche Barrieren überwinden. Diese Informationsangebote entstehen oft durch das gemeinsame Sammeln und Teilen von Informationen.

Dazu möchten wir Sie einladen: In Kooperation mit dem Verein für Computergenealogie läuft im Frühjahr 2021 ein großes digitales Erfassungsprojekt der evangelischen Kirchenbücher der Mariengemeinde und St. Georgen in Halle (Saale) aus dem 19. Jahrhundert an, das die bereits existierenden Datensammlungen zur Frühen Neuzeit (Mariengemeinde 1670 bis 1820) ergänzen soll. Helfen Sie uns, die Kirchenregister der Mariengemeinde (Marktkirche) und St. Georgen mit allen ihren Brautpaaren, Berufen und Umständen zu erfassen.

Am 12. März 2021 zwischen 13:00 – 17:00 Uhr möchten wir Ihnen das Erfassungsprojekt gerne vorstellen, seine Forschungsziele veranschaulichen und erläutern, wie Sie sich daran beteiligen können! Zugleich geben wir Ihnen einen Einblick in die Arbeitsweisen der Computergenealogie. Überdies möchten wir Ihnen zeigen, dass solche Projekte es ermöglichen, den Blick auf die Stadtgeschichte Halles abseits von großen Ereignisse zu erweitern: Den Blick auf den Einzelnen, seine Familie und seine sozialen Netzwerke. Katrin Moeller (Leiterin des Historischen Datenzentrums Sachsens Anhalt) und Moritz Müller (wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialgeschichte) freuen sich auf Ihre Teilnahme und einen regen Meinungs- und Erfahrungsaustausch zur genealogischen Arbeit.

Bitte registrieren Sie sich bis zum 11. März 2021 zur Teilnahme am Workshop: https://us02web.zoom.us/meeting/register/tZIqdeyoqD8tGdGWht4je52U8bUzVj16VAyd. Sie erhalten dann die Zugangsdaten.
Katrin Moeller und Moritz Müller