Ost- und Westpreußen-Forscherdatei neu auf der VFFOW-Seite

Der Verein für Familienforschung in Ost- und Westpreußen e.V. (VFFOW) hat auf seiner neu gestalteten Webseite nun auch die neue „Ost- und Westpreußen-Forscherdatei – OWF“ freigeschaltet. Gleichzeitig sind zwei alte Datenbanken des Vereins für alle Interessierten wieder öffentlich einsehbar: die Angerburger Kreisblätter sowie die lang ersehnte Mauter-Datei.

Diese beiden umfangreichen Dateien sind mit kostenloser Anmeldung als Gast in der TNG-Datenbank einzusehen:
* Angerburger Kreisblatt 1855-1907 mit allen darin erwähnten 45.300 Personen inkl. der Personendaten des Kreis-Ersatz-Geschäftes (Musterung) im Kreis Angerburg/ Ostpreußen, (Erfassung: Winfried Lyszio)
* Mauter-Datei, Kreis Elbing, 59.229 Personen (erfasst von Günter Mauter). Anmerkung dazu auf der Webseite: Jede große Datensammlung enthält Fehler, auch hier haben sich Fehler eingeschlichen, die aber für den Familienforscher gut erkennbar, weil offensichtlich falsch, sind. Bei einigen Personen liegt das eingetragene Geburtsjahr weit nach weiteren Lebensdaten. Beispiel: Jahr der Eheschließung 1835, aber Geburtsjahr 1905. Dies wird noch korrigiert.

Außerdem kann ab sofort jeder, sei er nun Vereinsmitglied oder nicht, durch die „Spende“ einer GEDCOM-Datei kostenlos und auf einfache Weise die eigenen Familiendaten dauerhaft auf dem Server des Vereins sichern, mit vielen anderen teilen und so gemeinsam Lücken im eigenen Stammbaum füllen. Die Vereinsmitglieder haben immer ohne Beschränkung Zugang zu allen Daten, während Außenstehende nur durch ihre „Datenspende“ unsere Datenbank nutzen dürfen. Einreicher von GEDCOM-Dateien bekommen einen eigenen privaten Zugang zu ihrem „Stammbaum“, um dort selbst notwendige Änderungen und Ergänzungen vornehmen zu können. Nehmen Sie dazu Kontakt auf unter tng@vffow.org oder oeffentlichkeit@vffow.org