Umstellung offener Mailinglisten auf Discourse

Seit fast einem Jahr haben wir mit unserer Installation von Discourse, einer Open-Source-Software zur Verwaltung von Mailinglisten und Internetforen, eine Suche in allen offenen Mailinglisten von genealogy.net: https://discourse.genealogy.net/

Mittelfristig soll die gesamte Diskussion unserer offenen Mailinglisten dorthin umziehen, da unsere Mailinglistensoftware hoffnungslos veraltet ist und wir bei Discourse viel bessere Möglichkeiten haben, Informationen darzustellen (z.B. mit eingebetteten Zeichnungen oder Screenshots). Auch die leidigen Probleme von abgelehnten HTML-Nachrichten, falschen Zeichensätzen und durch fehlerhafte E-Mail-Programme zerstörte Threads (Themen) haben dann ein Ende.


Mit der Umstellung wollen wir in drei Phasen vorgehen, so dass ausreichend Zeit für eine Umgewöhnung ist:

Wenn man nur lesen möchte, ist es schon jetzt möglich, entweder Mailingliste oder Discourse zu verwenden, ohne etwas zu verpassen. Man braucht in Discourse bei der Kategorie nur das kleine Glockensymbol oben rechts anzuklicken und dort „Beobachten“ auszuwählen. Eventuell muss man in den eigenen Einstellungen unter „E-Mail“ einstellen, dass man immer E-Mails haben möchte. Dann bekommt man alle Nachrichten auch über Discourse zugeschickt und könnte die Mailingliste auf „no-mail“ setzen. (Wenn man die Zustellung der Mailinglisten nicht abschaltet, bekommt man alle Beiträge doppelt zugeschickt.) Weiter unten gibt es auch noch ein Bild, in dem man erkennt, wie das aussieht.

Zum Lesen ist eine Anmeldung bei Discourse nicht notwendig. Wenn man Benachrichtigungen haben möchte, muss man sich jedoch einmalig anmelden. Dafür gilt nicht das Mailman-Passwort sondern die für alle übrigen CompGen-Angebote verwendete E-Mail-Adresse und Passwort. Sobald man die Benachrichtigungen wie gewünscht eingestellt hat, bekommt man sie wieder per E-Mail und müsste die Webseite nicht zwangsläufig besuchen.


In der zweiten Phase wird auch das direkte Schreiben in Discourse für die Kategorie/Mailingliste möglich sein. Wenn man bis dahin die Benachrichtigungen in Discourse nicht aktiviert hat, kann es sein, dass man Themen und Antworten verpasst.

Ab dann wird es auch möglich sein, per E-Mail auf Beiträge zu antworten. Bis auf eine Einschränkung kann man nun rein per E-Mail an der Diskussion teilnehmen. Die Einschränkung besteht darin, dass man nur auf existierende Beiträge antworten und noch kein neues Thema (Thread) starten kann. Dazu bräuchte es die E-Mail-Adresse der Mailingliste, die aber erst in Phase 3 für Discourse frei wird.


Wenn es bis dahin keine unerwarteten Probleme gibt, startet die dritte Phase und es wird über die Mailingliste nichts mehr verschickt. Die gewohnte Adresse der Mailingliste kann man aber weiterhin verwenden! Die wird von Mailman auf Discourse umgeschaltet, so dass man darüber neue Themen in Discourse starten kann.


Benachrichtigungseinstellungen für eine Kategorie in Discourse

All dies betrifft übrigens nur die offenen Mailinglisten. Geschlossene Vereins- oder Projektmailinglisten sind nicht Gegenstand der Umstellung. Mit denen befinden wir uns jetzt in Phase 1, so dass man Discourse sofort ausprobieren kann.

Wie oben angekündigt, gibt es hier noch eine Abbildung, wie die Einstellungen zu Benachrichtigungen in Discourse aussehen. Möchte man alle Nachrichten wie bei einer Mailingliste bekommen, so muss man „Beobachten“ auswählen. Alternativ kann man sich auch weniger umfangreich E-Mails zusenden lassen.

Einige häufige Fragen haben wir auf der Seite Discourse: Häufig gestellte Fragen und Antworten (FAQ) beantwortet. Haben Sie weitere Fragen oder Anregungen zur Umstellung? Dann diskutieren Sie mit uns unter https://discourse.genealogy.net/c/plattform-infos/111.


Update 4. Juni 2021:

Die Mailingliste „Genealogie-Programme“ befindet sich mittlerweile in Phase 2, für „Homepages-L“ wird die Phase 2 am 17. Juni starten.

2 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.