„Rechtsfragen bei Open Science“ – Ein Leitfaden … auch für Genealogen

Einige der urheberrechtlichen Fragen, die sich Familien- und Ahnenforschern im Zusammenhang mit Veröffentlichungen ihrer genealogischen Ergebnisse stellen, sind immer wieder – wie gerade erst kürzlich – Thema in der CompGen-Mailing-Liste. Daher ist der Leitfaden „Rechtsfragen bei Open Science“ von Interesse auch für Genealogen. Zwei Jahren nach der Erstveröffentlichung ist er gerade überarbeitet und in erweiterter Auflage erschienen. Dem Gedanken der „offenen Wissenschaft“ entsprechend kann er kostenlos aus dem Netz heruntergeladen und als frei verfügbarer Volltext weiter verbreitet werden.

Rechtsfragen bei Open Science - Ein Letfaden

Autoren sind Dr. Till Kreutzer, Partner der Kanzlei iRights.Law, und deren wissenschaftlicher Mitarbeiter Henning Lahmann. An der vollständig überarbeiteten und erweiterten 2. Auflage hat Dr. Ina Kaulen von der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg mitgearbeitet.

Der erste Teil des Leitfadens behandelt die rechtlichen Grundlagen wie Urheberrecht, Urhebervertragsrecht, Rechte an Forschungsdaten und Datenbanken, Persönlichkeitsrecht und Datenschutz. Im zweiten Teil werden häufige Rechtsfragen anhand von Praxisbeispielen dargestellt, wie z.B. Lizenzverträge oder Bildrechte und Digitalisate. Viele FAQs werden beantwortet.

Was will Open Science?

Unter Open ScienceOffene Wissenschaft sind Gemeinschaftsprojekte zu verstehen, bei denen Forschungsdaten und -ergebnisse frei zugänglich und weiterverwendbar sind. Dies beinhaltet u.a.:

  • Open Source = Soft- und Hardware sind offene Quellen, frei verfügbar,
  • Open Data = die erstellten Daten sind frei zugänglich,
  • Open Access = wissenschaftliche Veröffentlichungen sind frei und für jeden zugänglich und nutzbar,
  • Open Peer Review = transparente Qualitätssicherung und Begutachtungsverfahren.

Genealogie und Citizen-Science

Der Leitfaden beantwortet Fragen, die nicht nur für die „reine Wissenschaft“ von Bedeutung sind, sondern auch uns zunehmend und in ganz besonderer Weise bei unseren CompGen-Citizen-Science-Projekten betreffen, bei denen wir Genealogen als forschende Bürgerinnen und Bürger in die wissenschaftlichen Projekte eingebunden sind.

Sowohl in der ersten als auch zweiten Auflage ist der Leitfaden frei verfügbar. Er kann auch als epub heruntergeladen oder in der Printausgabe (25,80 Euro) für den Bücherschrank erworben werden.


1 Antwort

Kommentare sind deaktiviert.