Das Portal:Bavaria im GenWiki ist Themenschwerpunkt bei einem Vortrag am 13. September in Hirblingen

Das Portal:Bavaria im GenWiki ist Themenschwerpunkt bei einem Vortrag am 13. September in Hirblingen

Die Ahnen- und Heimatforscher des Kreises Augsburg-Land laden am Freitag, den 13. September um 19 Uhr in Hirblingen, Gasthof „Heimgarten“, Wertinger Str. 32 (Nebenzimmer im 1. Stock) ein. Aus der Ankündigung von Margret Ottner:

„Bitte beachten Sie, dass wegen einer Baustelle im Ort das Lokal nur vom Kreisverkehr an der Autobahn bei Täfertingen und von Norden ( aus Richtung Gablingen/Heretsried) direkt erreicht werden kann – eine Umleitung ist beschildert.

Alle an Familien- und Heimatforschung Interessierten sind herzlich willkommen. Hier treffen sich inzwischen bereits seit 4 Jahren Anfänger, Fortgeschrittene und erfahrene Forscher zum fachzusimpeln und um sich auszutauschen.

Portal:Bavaria ist Teil von GenWiki, dem genealogischen Lexikon von CompGen, dem Verein für Computergenealogie.

Unser Stammtischler Günter Thürheimer wird uns GenWiki kurz vorstellen und dann ausführlich das Portal:Bavaria erläutern mit seinen verschiedenen Kapiteln wie „Genealogische Forschung“, „Geschichte“, „Literatur“ und „Verwaltung“.

Schwerpunkt des Vortrags sind die Ortsartikel und kirchliche und weltliche Archivalien mit ihren Herrschaften und Findmitteln. Der örtliche Schwerpunkt soll der Landkreis Augsburg sein.

Der Eintritt ist frei. Wir würden uns, auch im Namen von Günter Thürheimer, sehr freuen, wenn viele Interessenten dabei wären. Er kann uns alles live im Internet zeigen – wir können es auf der Leinwand mit verfolgen.“


Adressbücher des Kreises Diepholz

Adressbücher des Kreises Diepholz

Das Stadtarchiv Diepholz hat dem Verein für Computergenealogie die Scans von Adressbüchern der Jahre 1901, 1912, 1926, 1935 und 1950-51 des Landkreises Diepholz in Niedersachsen zur Verfügung gestellt. Diese befinden sich nun im GenWiki in der DigiBib zur Ansicht.


Benutzerseite als genealogische Visitenkarte

Benutzerseite als genealogische Visitenkarte

Im GenWiki gibt es die schöne Möglichkeit, Benutzerseiten anzulegen. Das sind diese Steckbriefe, in denen jeder von uns, je nach Temperament, Aussagen zu den essenziellen W-Fragen machen kann. Wer-Wen-Wo-Was-Wie. Eine Seite ist bereits als Leerformular für jedes Mitglied angelegt und muss nur noch mit mehr oder weniger Inhalt gefüllt werden. 182 von 3.700 Mitgliedern haben dazu in die Tasten gegriffen. Was hat die übrigen 95 % davon abgehalten, es ihnen nachzutun?

War es die Hürde der Wiki-Syntax? War es die Scheu sich im System anzumelden? Oder war es einfach die Frage, was soll das? Die Antworten können nur Sie selbst geben. Und klar, niemand muss eine solche Seite haben. Aber schön wär’s schon. Nicht nur für die Kolleginnen und Kollegen, die bei einem Rumpeln in der Mailingliste oder einem besonders hilfreichen Beitrag gerne ein Who-is-Who befragen würden, um zu wissen mit wem sie diskutieren. Was würden sie gerne wissen?

  • WER bin ich? / kurze genealogische Visitenkarte
  • Zu WEM forsche ich?
  • WO, in welchen Regionen forsche ich?
  • WAS suche ich, mit WAS beschäftige ich mich, zu WAS kann ich Auskunft geben?
  • WIE arbeite ich? Genealogieprogramme und mehr.

Die jeweilige Benutzerseite, natürlich auch die eigene, erreicht man über das Suchfeld mit dem Eintrag: Benutzer:Name. Manche Kollegen haben einen kryptischen Benutzernamen gewählt. Das kann verschiedene durchaus nachvollziehbare Gründe haben, denen wir hier nicht nachspüren müssen. Mit der Suchstrategie <Benutzername:Vorname oder Nachname> und der anschließenden Volltextsuche finden wir aber auch sie.


Hilfe beim Anlegen einer Benutzerseite findet ihr unter http://wiki-de.genealogy.net/Hilfe:Benutzerseite


Beim Stöbern in diesen Benutzerseiten überrascht, wie verschieden jeder Einzelne von den Möglichkeiten dieser Seite Gebrauch macht. Da wird auf Veröffentlichungen, Namensseiten, Beiträge innerhalb des GenWiki, Stammbäume, Archivierungsorte und vieles mehr hingewiesen.

Mit allen Angaben auf der Benutzerseite ist man in der Öffentlichkeit. Das ist wichtig zu wissen, damit wir unsere Äußerungen entsprechend bewusst wählen. Auf dieser Seite eingestellter Text, Bilder und Links sind veröffentlicht. Sie sind publiziert und haben somit ein Publikum, das sie im Internet per Suchmaschine auffinden kann, ja soll. Denn über einen Permalink sind diese Texte nicht flüchtig, sondern immer wieder verlässlich erreichbar.

Damit kann eine Benutzerseite nicht nur wesentlicher Teil einer Kommunikations- sondern auch einer Nachlass-Strategie sein.



CompGen Mitgliederversammlung, Sindelfingen, April 2018

CompGen Mitgliederversammlung, Sindelfingen, April 2018

Das Mitgliedertreffen des Vereins für Computergenealogie e. V., einschließlich des vorausgehenden Rahmenprogramms, fand vom 6.4.-8.4.2018 im Haus der Donauschwaben in Sindelfingen statt. Am Freitag folgten rund 30 Mitglieder der Einladung ins Landeskirchliche Archiv in Stuttgart und nahmen hier an einer sehr interessanten Führung, die in zwei Gruppen durch Herrn Müller-Baur und Herrn Bing geleitet wurden, teil.
Der Samstag war geprägt von einem ganztägigen Vortrags- und Workshop-Programm, an dem über 50 Mitglieder und Gäste teilnahmen.
(mehr …)