Beiträge

Inventare aus rheinischen Archiven digital

Das Archivberatungs- und Fortbildungszentrum des Landschaftsverbands Rheinland in Brauweiler gibt seit 1941 zahlreiche Inventare aus kommunalen und kirchlichen Archiven sowie aus Adelsarchiven im Rheinland heraus, die nun z.T. auch als PDF-Datei heruntergeladen werden können. Sie können auch für Genealogen nützlich sein, wenn z.B. die Kirchenbücher keine Auskunft mehr über Personen oder historische Ereignisse geben. Ín der Reihe „Inventare Nichtstaatlicher Archive“ erschienen zu den folgenden Orten Inventarbände, die nun digital vorliegen:

Protokollbuch der Hochdeutsch-reformierten Gemeinde Köln vom 5.12.1724
  • aus Kommunalarchiven: Uerdingen, Wipperfürth, Nideggen, Nievenheim, Krefeld, Zülpich, Troisdorf, Erkelenz
  • aus katholischen Pfarr/Stiftsarchiven: Xanten, Euskirchen, Wickrath, Kaiserswerth, Neuss, Düsseldorf, Zülpich, Emmerich, Kempen
  • aus evangelischen Kirchenarchiven: Duisburg, Köln
  • aus Adelsarchiven: Schloss Diersforth bei Wesel, Gräfl. Landsbergisches Archiv, Hatzfeld-Wildenburg zu Schönstein/Sieg, Neuenahrer Herrschaften, Schloss Gartrop, Burg Rösberg, Schloss Eicks, Freih.v. Spiering, Gräfl. von Loësches Archiv Schloss Wissen

Zahlreiche weitere Bände, die seit 2006 in Druckform erschienen sind, sind über den Habelt Verlag in Bonn zu beziehen.

Heft 2/2016 der COMPUTERGENEALOGIE ist in den Druck gegangen

Das Heft 2/2016 der COMPUTERGENEALOGIE ist in den Druck gegangen, spätestens zum 20. Juni wird das Heft beim Leser sein.

Diesmal geht es um die Datenbankvielfalt von A wie Adel bis Z wie Zufallsfunde. Weiterlesen