Kirchenbuch-Digitalisate deutscher Bistümer bei Matricula-Online

Nachdem das Kirchenbuchportal Matricula-Online.eu Ahnenforschern bereits vor kurzem die Kirchenbücher des Archivs des Katholischen Militärbischofs für die Deutsche Bundeswehr zugänglich gemacht hatte, sind auf der Plattform nun auch die Kirchenbücher aus der Diözese Osnabrück erschienen. Insgesamt umfasst das Gebiet des Bistums 145 Pfarreien, deren Kirchenbücher einsehbar wurden. Hier geht es zu den Kirchenbüchern.

Bei Matricula-Online zugängliche Kirchenbücher aus den Bistümern Hildesheim, Magdeburg, Münster, Osnabrück, Paderborn, Vechta, Passau

Auch das Diözesanarchiv Eichstätt hat sich zwischenzeitlich auf Anfrage zum Thema Digitalisierung geäußert: “Das Diözesanarchiv hat für das Haushaltsjahr 2020 Mittel beantragt, damit die Kirchenbücher online gestellt werden können. Vorbehaltlich eines positiven Bescheids der zuständigen Gremien soll das Vorhaben dann realisiert werden – wohl in der zweiten Jahreshälfte. Über den äußeren Rahmen ist noch keine Entscheidung gefallen.”

Beim Diözesanarchiv Würzburg hingegen ist man noch etwas zögerlich: “Momentan sehen wir die Möglichkeit in ca. 5 Jahren mit den Pfarrmatrikeln online zu gehen. Entscheidend hierfür wird sein, welche Ressourcen uns für diesen Bereich zur Verfügung stehen.” Seit 2012 können im Lesesaal des Archivs die Digitalisate der Matrikel aus ca. 550 Pfarreien des Bistums eingesehen werden.

Michael Schätzlein