Transkribus-User-Conference TUC 2020

Bild Horst Reinhardt

Am 6./7. Februar 2020 fand in Innsbruck die 3. Anwender-Konferenz des Projektes Transkribus statt. Transkribus ist eine Software zur maschinellen Lesbarkeit von Handschriften (Handwritten Text Rekognition HTR). Nachdem die Förderung durch ein EU-Projekt 2019 ausgelaufen ist, trat diesmal als Nachfolge-Institution die neu gegründete Genossenschaft READ-COOP SCE als Organisator auf. Auch CompGen ist ein Gründungsmitglied dieser Genossenschaft.

Zweck der Anwender-Konferenzen ist der Austausch der Nutzer und der Programmentwickler. In vielen Vorträgen und Demonstrationen ist es auch diesmal wieder beeindruckend gelungen, die Bandbreite an unterschiedlichsten Einsatzmöglichkeiten der automatisierten Handschriftenerkennung aufzuzeigen. Neben diesen „Transkribus in praktice“-Vorträgen konnten sich die Teilnehmer in 10 Workshops in unterschiedlichen Schwerpunkten aktiv einarbeiten. Von ‚Transkribus for Beginners‘ bis ‚Want to become a trainer for Transkribus?‘ stand hier vieles zur Auswahl. Schließlich berichteten die Programmentwickler noch über Neuigkeiten der letzten Updates und zeigten die Eckpunkte der Weiterentwicklungen auf.

Als Resumee lässt sich sicher festhalten, dass nun eine Version erreicht ist, mit der sich auch mit der allgemeinen Freigabe etlicher sehr gut trainierter Models in den unterschiedlichsten Sprachversionen Ergebnisse mit ca. 5 % Error-Rate erzielen lassen. Sehr beeindruckend ist auch das Werkzeug Keyword-Spotting. Damit lassen sich ohne vorheriges Schrifttraining Schlüsselwörter sehr sicher aus großen Dokumentensammlungen finden.

Ingrid Reinhardt hat auch diesmal wie schon bei den beiden letzten Userkonferenzen die Vorträge mitgefilmt und wird sie nach Weiterbearbeitung dem Team zur Veröffentlichung zur Verfügung stellen. Die bisherigen Mitschnitte sind verlinkt im CompGen-Youtube-Kanal Zeitfenster.

Hinweis: Mag. Dr. Günter Mühlberger von der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck und Hauptkoordinator des Transkribus-Projektes konnten wir als Referenten bei unserer Jubiläumsveranstaltung am 04. April gewinnen.