Fünf Jahre Archion

Am 13. September 2014 startete auf dem 66. Deutschen Genealogentag in Kassel eine Betaversion des Kirchenbuchportals Archion der Evangelischen Kirche. Im Jahr zuvor hatten die Evangelischen Kirche in Deutschland und elf evangelischen Landeskirchen in Stuttgart die Kirchenbuchportal GmbH gegründet. Weitere Landeskirchen kamen später hinzu. Ziel war es, die Kirchenbücher der Evangelischen Kirche Deutschlands und ihrer Landeskirchen digital allen Interessierten zur Verfügung zu stellen. Nach einer Testphase mit über 4000 Nutzern wurde das Portal am 20. März 2015 in Kassel freigeschaltet.

Mittlerweile stehen fast 100 000 Kirchenbücher mit mehr als 16 Millionen Einzelbildern online zur Verfügung, das sind etwa die Hälfte aller evangelischen Kirchenbücher, die von den deutschen Landeskirchen aufbewahrt werden. Daneben gibt es auch Kirchenbücher aus den ehemals deutschen Ostgebieten, mennonitische Kirchenbücher und auch katholische Kirchenbücher aus der Pfalz. Etwa 25 000 Nutzer und Nutzerinnen weltweit haben die digitalisierten Kirchenbücher durchsucht. In den vergangenen Wochen wurden 175 Kirchenbücher (aus 100 Orten) aus dem Landeskirchlichen Archiv Stuttgart und 480 Kirchenbücher (aus 35 Orten) vom Landeskirchliches Archiv der Evang.-Luth. Kirche in Bayern online gestellt. Weitere Digitalisate kommen derzeit aus Sachsen, anschließend aus Mitteldeutschland, der Pfalz und aus Baden.

Für fünf Jahre Treue und Unterstützung sagt Archion „Danke“. Dazu gibt es ein besonderes Angebot: 5 Jahre – 4 Wochen – 3 Pässe. Vier Wochen lang, ab dem 31. März bis zum 27. April dieses Jahres, erhalten Interessierte und Forschende Zugangspässe zum Kirchenbuchportal Archion zu ermäßigten Preisen.