Online-Vortrag Arbeiter-Samariter-Bund beim Stammtisch Köln

Im monatlichen Video-Meeting des Kölner Ahnenforscher-Stammtisches hatten wir im Juli die Leiterin des Archivs des Arbeiter-Samariter-Bundes eingeladen.


Frau Brigitta Frucht führte uns in einem anschaulichen Vortrag durch die über 130jährige Geschichte des Bundes. Angefangen hat alles mit sechs Berliner Zimmerleuten. Nach gehäuften Unfällen auf den Baustellen erkannten Sie die Notwendigkeit, dass Arbeiter mehr über die Erste Hilfe wissen sollten. Am 29. November 1888 luden sie zum ersten „Lehrkursus für Arbeiter über die Erste Hilfe bei Unglücksfällen“ ein.


Von dieser Geschichte ausgehend zeigte Frau Frucht die Weiterentwicklung und den Aufbau der gesamten heutigen Serviceleistungen auf. Auch die wechselvolle Geschichte in der Zeit des Dritten Reiches sowie der Neustart nach dem Krieg wurde anschaulich dargestellt.


Das Archiv des ASB befindet sich in der Zentrale in Köln. Mit seinen umfangreichen Sammlungen ist auch für uns Genealogen interessant und offen zugänglich.