Wir haben sie, die Verbrecher!

Wo sie festgehalten werden? In den Polizeiblättern des 19. Jahrhundert, die im GenWiki von CompGen erfasst und digital durchsuchbar gemacht wurden. Vielleicht finden Sie einen Verwandten darunter, vielleicht das Schwarze Schaf der Familie, das stets verheimlicht wurde, oder dessen Verbleib ungeklärt ist? Sie können die Originalseiten der Polizeiblätter durchblättern und für Ihre Familienforschung nutzen!

Sie können aber auch selbst helfen, weitere Daten im Dateneingabesystem DES in unsere Datenbank einzugeben, damit sie leichter zu finden sind und mit dem Suchergebnis gleich auch die Stelle auf der Originalseite angezeigt werden. Jeder Name zählt; er ist sofort nach der Eingabe in der Datenbank kostenlos für jedermann sichtbar und auffindbar.

Das neueste Projekt zur Eingabe ist das „Verzeichniss der im Herzogthum Holstein in Verhaft gewesenen Verbrecher„. Dort werden alle Personen aufgelistet, die in den Jahren 1803 bis 1858 in Holstein in Arrest gesteckt wurden. Neben dem Namen wird das Verbrechen, der Ort der Untersuchung und meist auch Geburtsort und Alter angegeben. Dabei sind natürlich nicht nur Verbrecher aus Holstein, sondern sie kommen teilweise auch von weiter her. Für die Erfassung benutzen wir Scans der Universitätsbibliothek Kiel, die dieses Verzeichnis erst vor einigen Wochen eingescannt hat. Informationen, wie man bei diesem Projekt mithelfen kann, finden sich auf der Projektseite.

Für ein anderes Verzeichnis ist die Datenerfassung in diesem Monat abgeschlossen worden: Der Jahrgang 1848 des Allgemeinen Polizei Anzeigers für Gotha, Coburg und Dresden ist nach einem Monat Bearbeitungszeit komplett erfasst. Auf knapp 500 Seiten waren es mehr als 2.500 Einträge. Insgesamt sind es jetzt schon gute 17.400 Einträge auf über 3.900 Seiten erfasst. Der Allgemeine Polizei Anzeiger erschien im Raum Thüringen, Sachsen und Franken. Er enthält aber auch sehr viele überregionale Einträge. Es sind Scans für die Jahrgänge 1841 bis 1867 vorhanden. Pro Jahr gibt es etwa 600 Seiten mit jeweils zirka 2.500 Einträgen.

Jetzt geht es weiter mit dem Jahrgang 1849. Machen auch Sie mit! Lesen Sie die Anleitung und die Erfassungsrichtlinien und tippen Sie nach Ihrem Login los!