Das „Gedächtnis“ der Welt? – Das Wikipedia Versprechen

Die ARD hat in ihrer Mediathek vieles zu bieten: Unter anderem kann man eine Sparte Geschichte im Ersten auf einer Landingpage finden, bzw. als Sparte in der Mediathek selbst.

Der Film „Das Wikipedia Versprechen“, der am 11. Januar im Nachtprogramm der ARD zum 20sten Bestehen von Wikipedia lief, zeigt die positiven und einige negative Aspekte der riesigen Wissenssammlung. Wer die Ausstrahlung verpasst hat, oder den Film noch einmal anschauen möchte: Er ist in der ARD Mediathek bis zum 11.01.2022 verfügbar.

Im Begleittext heißt es:

„Vor 20 Jahren erstellte Jimmy Wales den ersten Eintrag auf Wikipedia: „Hello world“. Eine Einladung an das Internet, bei dem Wissensprojekt mitzuschreiben. Heute hat die Online-Enzyklopädie mehr als 50 Millionen Artikel.“


Wikipedia erblickte im Jahre 2001 das Licht der Welt. Schon kurze Zeit später, im Dezember 2003, installierte Jesper Zedlitz auf der Genealogy.net-Seite des Vereins für Computergenealogie unser GenWiki, ein genealogisches Wiki, und er betreut es noch bis heute. Wer interessiert ist, über die Anfänge zu lesen, der schaue auf die erste Version der Hauptseite. Natürlich gibt es auch eine Seite zur Geschichte unseres GenWiki.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] 2020/2021 sind die katholischen Kirchenbücher des Bistums Dresden-Meissen auf der Plattform Matricula-Online.eu freigegeben worden. Der Zugang ist […]

Kommentare sind deaktiviert.