Jüdische Genealogie im Südwesten – der Vortrag von Andrea Dettling steht nun online

Am 14.01.2021 war Andrea Dettling bei uns zu Gast. In ihrem Vortrag nahm sie uns auf eine ganz eigene Art und Weise mit. Sie unterstützt den Gedenkstättenverbund Gäu-Neckar-Alb bei der Suche nach den Nachkommen jüdischer Familien und sie hilft, deren familiären Wurzeln zu ergründen und Verbindungen zu anderen Familien herzustellen.

Auf der ganzen Welt leben heute noch solche Nachkommen, deren Wurzeln sich zu Orten in Baden-Württemberg zurückverfolgen lassen.

Mit der genealogischen Wissensdatenbank Jüdische Familien im Südwesten, basierend auf der Genealogie-Software TNG, wird eine Basis für Familien-, Heimat- und Geschichtsforschung geschaffen. Sie dient ferner zur Sammlung von Dokumenten, Fotos und Quellen, mit deren Hilfe die Lebensgeschichte der jüdischen Familien dokumentiert und weitergegeben werden kann.

Welche analogen und digitalen Quellen sind für die Genealogie jüdischer Familien relevant? Welche Recherchemöglichkeiten sind erfolgsversprechend und wie können die Ergebnisse professionell präsentiert werden?

Am Beispiel der Datenbank Jüdische Familien im Südwesten wurde gezeigt, wie jüdischen Bürgern auf der Suche nach ihren familiären Wurzeln auf der ganzen Welt mit Archivunterlagen oder Ahnenlisten geholfen werden kann, sich ein Bild über das Leben ihrer Vorfahren in Deutschland zu machen.

Die Präsentation kann hier abgerufen werden. Die Zielsetzung der Datenbank sowie der Flyer und dem Registrierungsformular sind unter den Links verfügbar.

Im Anschluss an den Vortrag ergaben sich interessante Diskussionen oder Beiträge. Eine Teilnehmerin beklagte den Artikel Jüdische Genealogie in unserem Genwiki. Sie würde gerne daran Änderungen vornehmen, wüsste aber nicht wie. Das wurde kurz online gezeigt und erklärt, und heute zeigt dieser Artikel eine neue Qualität.