Bestände des genealogischen Vereins Roland (Dresden) im Staatsarchiv Leipzig

Das Staatsarchiv Leipzig bewahrt die mit 25,77 laufenden Metern umfangreiche und bedeutende Sammlung des genealogischen Vereins Roland (Dresden) auf. Das Findmittel dieses Archivbestands 21957 ist jetzt online einzusehen.

Leichenpredigt für Isaak Ries, Leipzig 1601

Der 1902 in Dresden gegründete „Roland, Verein zur Förderung der Stamm-, Wappen- und Siegelkunde“ war vielseitig aktiv. Die Sammlung enthält neben den Protokollen und Schriftwechseln aus dem Zeitraum 1902-1945 die Personalbögen und Fotos der Mitglieder bis 1939.

Bedeutend ist vor allem der mikroverfilmte Gesamtkatalog der Personalschriften- und Leichenpredigtensammlungen. Die Kartei ist eine nach den Familiennamen der geehrten Personen geordnete Kartei. Sie enthält genealogisch wichtige Informationen von über 100.000 Personen und die Standortnachweise von ca. 324.000 Personalschriften seit dem 16. Jahrhundert. Leichenpredigten anläßlich des Todes von Menschen aus der Ober- und Mittelschicht waren bis zum 18. Jahrhundert besonders in protestantischen Gebieten in der Mitte Deutschlands nördlich des Mains bis nach Schlesien gebräuchlich. Sie sind oft in gedrucker Form erhalten.

Die 90 Rollen der 16-mm-Mikrofilme des Gesamtkatalog deutscher Personalschriften- und Leichenpredigtensammlungen sind auch bei FamilySearch einzusehen.

Zu weiteren Beständen des Vereins Roland stehen im Staatsarchiv Leipzig diese Findmittel zur Verfügung:

* 21958 Exlibris-Sammlung
* 21960 Siegel-Sammlung
* 21961 Wappen-Sammlung
* 21963 Personenkarteien