Topothek Leipzig: Mit Briefköpfen die Stadt illustrieren

Es muss nicht immer das Foto sein: auch alte Rechnungen und Werbeanzeigen mit ihren prächtigen Darstellungen der Fabriken und Gewerbegebäuden erklären auf besondere Weise eine Stadt, gerade wenn sie in einer Zusammenschau, die eine Topothek ermöglicht, vergleichbar werden.

Gosen-Brauerei Scan: Altes Leipzig

Diesen Blick zu eröffnen hat Torsten Wehlmann nun in Leipzig gestartet. Im Zusammenhang mit den Positionen und Blickwinkeln auf der Landkarte entsteht damit eine einzigartige Topographie der „arbeitenden“ Stadt. Zusätzlich zu den vielfältigen geografischen Informationen – oft sind Vogelschauen zu sehen, die auch das Umfeld der Fabriken zeigen – findet man detailreiche Belege über die Produktionszweige und die Produkte selbst.

Manches hat sich gewandelt, aber vieles davon ist aus der Stadt verschwunden: Wissen Sie, was Gose ist? Die Firma Goedecke hat sie hergestellt.

Text: Alexander Schatek, Initiator der Topothek, Wien, Bild: Torsten Wehlmann, Altes Leipzig

Hinweis auf den Online-Vortrag am 20. Mai 2021, 20 – 22 Uhr über „Topothek für die Genealogie“

Auch Familienforschung kann ein Einsatzgebiet für die Topothek sein. Diese Verwendungsmöglichkeiten werden im Workshop von Compgen von Robert Reiter anhand einer genealogischen und einer heraldischen Topothek gezeigt.

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] der Leipziger Topothek ist nun auch die Topothek „Altes Köln“ eröffnet worden. Damit wurde das elfte Online-Archiv […]