Evangelische Kirchenbuch-Zweitschriften aus Württemberg und Hohenzollern digitalisiert

Das Landesarchiv Baden-Württemberg hat alle noch verfügbaren Zweitschriften der evangelischen Kirchenbücher aus Württemberg und Hohenzollern digitalisiert und online zugänglich gemacht.

Titel des Eheregisters der Stadtpfarrei Bopfingen 1811-1856
Eheregister der Filialen der Stadtpfarrei Bopfingen 1811–1856. Landesarchiv Baden-Württemberg, Staatsarchiv Sigmaringen, Wü 110 T 1 Nr. 4035

Diese im Landesarchiv Sigmaringen aufbewahrten fast 5.200 Bände aus dem 19. Jahrhundert (1808 – 1875) enthalten die Taufen, Heiraten und Sterbefälle zu den Personen mit evangelischer Konfession im ehemaligen Königreich Württemberg und in den Hohenzollerischen Ländern. Die digitalisierten evangelischen Kirchenbücher sind hier zu finden. Die hochaufgelösten farbigen Digitalisate sind uneingeschränkt und kostenlos nutzbar und können als PDF heruntergeladen werden.

Damit stehen die Personenstandsregister der evangelischen, katholischen und israelitischen Religionsgemeinschaft aus dem 19. Jahrhundert flächendeckend für ganz Baden-Württemberg zur Verfügung. Die Deutsche Forschungsgmeinschaft (DFG) hat das Digitalisierungsprojekt unterstützt.

Eine Übersicht zu den über das Online-Angebot des Landesarchivs Baden-Württemberg einsehbaren Kirchen-/Standesbüchern bietet der Rechercheratgeber Familienforschung:Lebensdaten.

Im Landeskunde-Portal LEO-BW informiert Andreas Butz ausführlich über die Quellengattung Kirchenregister (Kirchenbücher) in Baden-Württemberg.