Kirchenbücher der Erzdiözese München und Freising seit Jahreswechsel auch bei Matricula

Die Kirchenbücher der Erzdiözese München und Freising, die – wie hier gemeldet – am 15.7.2019 auf der Webseite des Digitalen Archivs des Erzbistums online gegangen sind, sind seit dem Jahreswechsel nun auch bei Matricula durch die Verlinkung auf die Münchener Seite zugänglich. Bei Matricula kommt man wie bei den übrigen Diözesen über die geographische Suche auf der Karte zu Links mit Wikipedia-Informationen zur jeweiligen Pfarrei mit Bild sowie zu aktuellen und historischen Landkarten.

Der Link zu den Kirchenbüchern führt zur ACTAPro Tektonik-Seite des Münchener Archivs mit weiteren Informationen. Mit dem Klick auf „Pfarramtsverwaltung“ werden die zugänglichen Kirchenbücher angezeigt. Dafür wird der DFG-Viewer verwendet. Ein Download einer Einzelseite ist im Gegensatz zur Matricula-Nutzungsweise möglich, die Bilder stehen mit der Lizenz CC BY-NC-SA zur Verfügung.