Der 72. Deutsche Genealogentag 2020 fällt aus

Die bis Ende August geltenden Einschränkungen durch Corona/Covid-19 sind Anlass, den für den 28.-30. August 2020 in Tapfheim geplanten Deutsche Genealogentag 2020 abzusagen. Gleiches gilt für die nächste DAGV-Praxiswerkstatt (geplant 18.07.2020) in Göttingen. Dies teilte der DAGV-Vorsitzende Dirk Weissleder in einem Schreiben an die Mitgliedsvereine mit.

Am Sonntag, den 30. August 2020 ist eine Online-Mitgliederversammlung mit den nötigen Regularien (Arbeits-, Rechenschafts- und Kassenbericht) sowie Ehrungen („Verdiente Genealogen“ und Verleihung der Gatterer-Medaille) geplant. Die satzungsmäßig vorgeschriebene Wahl des DAGV-Vorstandes wird auf den 21.11.2020 in Augsburg verschoben und im Rahmen einer regulären Mitgliederversammlung nachgeholt. Ist auch diese Versammlung unmöglich, so muss die Neuwahl auf das kommende Jahr verschoben werden.

Die Planungen für die Deutschen Genealogentage in den kommenden Jahren erfordern ebenfalls Entscheidungen der Mitgliederversammlung. Der Verein MOSAIK in Kleve hat sich um die Ausrichtung des 73. Deutschen Genealogentages vom 10.-12.9.2021 in Kleve beworben. Der 74. Deutsche Genealogentag soll nach jetzigen Planungen 2022 in Tapfheim stattfinden. In der Online-Mitgliederversammlung am 30. August 2020 soll darüber beschlossen werden.