„Migration und Mortalität“ – virtuelle Ausstellung des Landeskirchlichen Archivs Kassel

„Migration und Mortalität in der Frühen Neuzeit“ ist das Thema der virtuellen Ausstellung, die vom Landeskirchlichen Archiv Kassel erstellt wurde. Ausgestellte Objekte sind die Kirchenbücher und Kastenrechnungen, in denen die jährlichen Einnahmen und Ausgaben der Gemeindekasse aufgeschrieben wurden. In diesen Kastenrechnungen tauchen auch Migranten auf, z.B. die Glaubensflüchtlinge, die 1589 aus dem Rheinland oder anderswo vertrieben wurden. Andere Migranten waren die Bauhandwerker und Künstler, die die barocken Kirchen in Hessen im 17. Jahrhundert ausschmückten und am Ort heirateten und eine Familie gründeten. In Not geratene Familien oder Kriegsflüchtlinge tauchen als Almosenempfänger in den Kastenrechnungen auf. Der Taufeintrag von Johann Jakob Schweppe am 16.3.1740 im Kirchenbuch Witzenhausen erinnert an den erfolgreichen Goldschmied und Sodawasserfabrikanten, dessen Unternehmen heute noch als „Schweppes“ bekannt ist. Schließlich wird am Beispiel der Kirchenordnung des preußischen Königs von 1764 gezeigt, wie Krankheiten der Verstorbenen statistisch erfasst werden mussten. Der „Werbeblock“ in der Ausstellung stellt das Kirchenbuchportal Archion vor, das bereits 100.000 Kirchenbücher in digitaler Form bereit hält, davon ein Zehntel aus der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck.

Die virtuelle Ausstellung wurde von Bettina Wischhöfer kuratiert und von einem kleinen Dreier-Team realisiert. Sie liegt auf einem Server der Deutschen Digitalen Bibliothek (DDB c/o Stiftung Preußischer Kulturbesitz) und wird dort kostenlos gehostet. Dort sind auch weitere Austellungen zu sehen. Auch die verwendete Software DDBstudio ist ein kostenloser Service der DDB, mit Kultur- und Wissenseinrichtungen, die bei der DDB registriert sind, für eigene virtuelle Ausstellungsprojekte angeboten wird. Damit wird es seit Oktober 2019 den Einrichtungen (zu denen auch Vereine gehören) möglich gemacht, ihre digitalisierten Objekte in einer modernen Form für PC und Smartphone einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen.