Ancestry übernimmt Geneanet

Ancestry gab am 31. August 2021 den Abschluss einer Vereinbarung zur Übernahme von Geneanet aus Frankreich bekannt. Die Bedingungen der Vereinbarung wurden nicht veröffentlicht.

Logos von Ancestry und Geneanet

Geneanet erläutert die Gründe für den Anschluss an Ancestry

Ancestry verfügt über 30 Milliarden Datensätze aus mehr als 80 Ländern und beschäftigt mehr als 1.400 Mitarbeiter in Niederlassungen in Lehi, Utah, San Francisco, Dublin, London, München, Berlin, Toronto und Sydney. Geneanet ist mit mehr als 4 Millionen Mitgliedern in mehr als 25 Ländern in zehn Sprachen verfügbar. Beide Firmen wurden vor 25 Jahren gegründet.

Geneanet war es – wie hier im CompGen-Blog berichet – nicht gelungen, eine angestrebte Fusion mit Filae.com zu realisieren. Der französische Konkurrent wurde von MyHeritage übernommen. Diese Wettbewerbsverzerrung hätte für Geneanet zu einem Verlust von Abonnenten geführt.  Bei der Zusammenarbeit mit Ancestry soll Geneanet selbstständig bleiben und sein dreistufiges Modell mit Beiträgen, Zusammenarbeit und kostenloser Nutzung beibehalten. Das Prinzip ist immer noch das gleiche: Alles, was die Mitgliedern teilen, ist weiterhin kostenlos zugänglich. Es wird weiterhin kostenlose und Premium-Dienste geben, die durch das Premium-Angebot finanziert werden.

Was ist neu?

Geneanet-Abonnenten profitieren im Rahmen ihres Premium-Abonnements vom Zugriff auf viele zusätzliche Datenbanken, zum Beispiel das gesamte von Ancestry indizierte Personenstandsregister von Paris, das mehr als 11 Millionen Datensätze umfasst. 

Ancestry hat bereits die größte Sammlung von Aufzeichnungen aus Europa und investiert in die Digitalisierung und Indexierung einer Sammlung französischer historischer Aufzeichnungen, einschließlich der vollständigen französischen Volkszählung und der Geburts-, Heirats- und Sterbedaten, die in Kürze verfügbar sein werden.

Nach Abschluss der Transaktion wird Geneanet als unabhängiges Unternehmen innerhalb des Ancestry-Portfolios agieren. Jacques Le Marois, Gründer und CEO von Geneanet, wird in seiner Funktion der Leiter der Geneanet-Website und -Community bleiben.