Beiträge zu genealogischen Tagungen / Vereinen / Webseiten in den USA (zusätzlich zur Oberkategorie)

ROOTSTECH 2020 zum 10. Mal in Salt Lake City, USA

ROOTSTECH 2020 zum 10. Mal in Salt Lake City, USA

Die ROOTSTECH 2020 findet vom 26. bis 29. Februar 2020 wieder im Salz-Palast/Convention Centre in Salt Lake City statt. Die Großveranstaltung wird zum zehnten Mal besonders gefeiert. Im RootsTech-Blog wird berichtet, was diesmal geplant ist. Die Anmeldung zur Teilnahme ist ab dem 18. September 2019 möglich.

Wer einen Einblick bekommen möchte, was dort geboten wird, dem wird empfohlen, die ROOTSTECH 2019 in London zu besuchen, die vom 24. bis 26. Oktober 2019 im Messegelände der ExCeL in Custom House, East London, stattfindet. Dort werden über 150 Vorträge angeboten, die Ausstellung wird mit mehr als 100 Ständen bestückt.

Amerikanetz.de zieht um zur Herforder Familienforscherseite

Amerikanetz.de zieht um zur Herforder Familienforscherseite

Die von Michael Rosenkötter und Friedel Schütte bisher betreute Internetseite Amerikanetz.de zieht zur Seite der Arbeitsgruppe Familienforschung im Kreis Herford um. Das Netzwerk für westfälische Amerika-Auswanderung seit dem 19. Jahrhundert besteht seit 2003 und hat viele Personen, Kontakte und Links verknüpft, die sich mit der Forschung aus Westfalen nach Auswanderern nach Amerika befassen. Die neue Webseite bietet Auswandererlisten aus Herford, Greven, Gronau und Epe, Legde, Ostbevern, Münsterländer Priester, Kirchenbuchabschriften amerikanischer Pfarreien, Passagierlisten zum Download an. Linklisten, Auswandererliteratur und eigene Beiträge der Mitglieder des Netzwerks ergänzen die Sammlung.

Für die aktive Arbeitsgruppe Familienforschung Kreis Herford, eine der Regionalgruppen im Arbeitskreis Familienforschung Osnabrück e.V. (OSFA), ist das Amerikanetz eine Bereicherung der eigenen Webseite mit zahlreichen Informationen wie die Urkatasterkarte 1826/28 des Kreises Herford, eine Aufstellung von Herforder Fotografen 1820-1880, Standesamts-Namenregister, Sammlungen zu Enger und Kronshage.

USA: Deutsches Erbe in Briefen

USA: Deutsches Erbe in Briefen

Mehr als 46 Millionen Amerikaner haben heute deutsche Vorfahren. Viele haben wichtige Aufzeichnungen aus ihrer Familiengeschichte geerbt, darunter Briefe aus der Heimat, die die Geschichte der Migration beleuchten. Das Projekt Germanletters.org sammelt sie – mit Ihrer Hilfe!

(mehr …)

Sag nicht mehr „Mormonen“

Russell M. Nelson, der Präsident der „Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage“ hat festgestellt, dass der Begriff „Mormonen-Kirche“ nicht mehr verwendet werden soll. Der Name der Kirche sei nicht verhandelbar, sagte er bei der Halbjahreskonferenz der Kirche in Salt Lake City.  Es sei eine Beleidigung für den Herrn, wenn zugelassen wird, dass die Kirche so genannt wird. Bei der Benennung der Kirche als „HLT-Kirche“, „Mormonen-Kirche“ oder „Kirche der Heiligen der Letzten Tage“ werde der Name Jesu Christi ignoriert, der an der Spitze der Kirche stehe. Die Abkürzung LDS („Latter Day Saints“) soll nicht mehr als Bezeichnung für die Kirche benutzt werden. Ebenso sollen die Mitglieder nicht als Mormonen bezeichnet werden.
(mehr …)

Timo Kracke bei der Germanic Genealogy Society

Timo Kracke bei der Germanic Genealogy Society

Beim Treffen der Germanic Genealogy Society am 20. und 21. April 2018 in Inver Grove Heights (südwestlich von Minneapolis, Minnesota) hält Timo Kracke vom Verein für Computergenealogie vier Vorträge:

  • Start Your Research for German Ancestors with genealogy.net
  • Research former German territories
  • Historical geo information system GOV and Historic address books
  • Ortsfamilienbücher, user family trees and Meta search of genealogy.net

50 Millionen Seiten aus historischen US-Zeitungen

50 Millionen Seiten aus historischen US-Zeitungen

Die Advantage Preservation Company sammelt und digitalisiert historische Zeitungen, die von mehreren Hundert Bibliotheken und Instituten aufbewahrt werden, und macht sie online zugänglich. Das neueste Update  enthält insgesamt 517 Zeitungssammlungen aus 39 Staaten der USA mit über 50 Millionen Seiten. Kenneth R. Hunt, „The Ancestor Hunter“ wirbt für die Nutzung der kostenlosen digitalen Zeitungsarchive und gibt nützliche Tipps dazu. Der Bericht enthält auch eine nach US-Staaten geordnete Liste der Bibliotheken und Institute. In einer weiteren Liste werden auch deutschsprachige Zeitungen genannt. GJ

BILD1763.jpg

Erfde US-Gäste ‚Plattdeutsche Freundschaft‘

Auf der 21. Konferenz der Plattdeutschen Freundschaft vom 08.-10. Juni 2016 war auch der SHFam „Schleswig-Holsteinische Familienforschung e.V.“ zusammen mit dem „Verein für Computergenealogie e.V.“ mit einem Info-Stand vertreten. Erfde selber hat nur ca 1900 Einwohner aber der Vortrag von Herrn Dr. Hans-Peter Stamp (Mitglied im SHFam) „2000 Amerikaner mit Wuddeln in Arf“ konnte belegen, dass in den USA, hauptsächlich in Iowa und dort überwiegend in der Stadt Clinton ca. 2770 Nachkommen nachweislich von ehemals aus der Region um Erfde herum ausgewanderten Menschen abstammen.
(mehr …)

logo_large.png

CompGen wird aktives Mitglieder in der GAGP

Am 28. Mai 2015 wurde in St. Paul, der Hauptstadt des US-Bundesstaates Minnesota, die sog. German American Genealogical Partnership (GAGP, deutsch: Deutsch-amerikanische genealogische Partnerschaft, DAGP) vereinbart. Ins Leben gerufen wurde diese Partnerschaft von der Germanic Genealogy Society (GGS), der Pommern Regional Group of Minnesota und der DAGV. Ziel ist ein enger Austausch zwischen Vereinen und Einzelpersonen, die sich mit der Geschichte deutscher Auswanderer und deren Nachkommen nach Amerika (German-Americans) beschäftigen. (mehr …)

#rootstech – Was für ein Event!

Rootstech 2014 – was für ein Event.

Es macht wirklich Spaß einen so großen und gut organisierten Event zu besuchen. Spannende und prominente Keynote-Sprecher, interessante Expo-Hall, viele interessante Vorträge, wenngleich auch eher für Einsteiger geeignet. Auch wenn die Rootstech mit einem technischen Hintergrund veranstatltet wird, habe ich den Eindruck, dass auch viele weniger technisch orientierte Leute anwesend sind und viele hilfreiche Dinge mitnehmen können.

(mehr …)

is_gov1.jpg

GOV – The Genealogical Gazetteer #rootstech

Ein spannender Tag! Heute am Mittwoch eröffnete die pre-Rootstech mit dem Innovators Summit, an dem auch unser Vortrag über das GOV stattfand. Ab 10:00 Uhr Ortszeit konnte man sich am Registration-Schalten einloggen und hat die Konferenz-Unterlagen erhalten. Schon als ich mich in der Schlange mit einer Dame über meinen Besuch in Salt Lake City unterhalten habe, kam kurz darauf jemand auf mich zu und gab mir direkt seine Visitenkarte und sagte, dass er sich schon sehr auf den Vortrag freut und wir uns unbedingt unterhalten müssen …

(mehr …)