Die COMPUTERGENEALOGIE 3/2021

Cover COMPUTERGENEALOGIE 3/2021

Wer ist dieses Jahr als Sieger aus unserer Umfrage zur Genealogie-Software hervorgegangen?  In der kommenden Ausgabe unseres Magazins für Familienforschung finden Sie den ersten Teil der Auswertung von Doris Reuter für zehn Programme, die unter Windows laufen. Die Redaktion der COMPUTERGENEALOGIE dankt allen, die sich an der Umfrage beteiligt haben!

Das Thema des Heftes „Wanderungen, Flucht und Vertreibung“ ruft bei vielen weniger gute Erinnerungen hervor. Wanderungen haben das Leben der Menschen schon immer geprägt. Arbeitsmigranten zog es westwärts zur Landarbeit, wie Simone Schober-Wischkony berichtet. Viele blieben auf Dauer. Gerhard König gibt einen Überblick über eine interessante Quelle für Rückwanderer von Ost nach West aus der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg.

Die Suche nach besserem Auskommen führte die Menschen seit dem 18. Jahrhundert auch in den Osten bis nach Russland. Die Umsiedlungen, Deportationen und Vertreibungen aus den ehemals deutsch besiedelten Gebieten vor 80 Jahren brachte vielen persönliches Leid. Nur ein Beispiel in diesem Heft: Der Geschichtsstudent Peter Aifeld, geboren in Kasachstan, hat intensive Forschungen zur Geschichte der russlanddeutschen Vorfahren angestellt. Und – er nutzt dabei auch die DNA-Ahnenforschung.

In einem Beitrag zur DNA-Genealogie erklärt Tobias Kemper, wie man die Ergebnisse des DNA-Matchings auswertet. Gabi Drop führt Sie im Blick über den Zaun nach Polen, wo inzwischen Archive und Freiwillige immer mehr Forschungsdaten bereitstellen. Wie immer werden Sie in der neuen COMPUTERGENEALOGIE auch über aktuelle Software-Neuigkeiten und Kurzmeldungen aus der Welt der Genealogie informiert.

Das Magazin erscheint offiziell am 17. September – Mitglieder des Vereins für Computergenealogie erhalten es auch schon mal vor diesem Termin. Nicht-Mitglieder können das Magazin bei unserem Partner, dem Pferdesportverlag Ehlers in Bremen (E-Mail: verlag@computergenealogie.de) beziehen.