Einträge von Peter Teuthorn

Verzeichnis der Drucke des 16. Jahrhunderts im deutschen Sprachraum (VD 16)

Fünfzig Jahre Kompetenzzentrum – ein Jubiläum Es ist bei Familienforschern heute Konsens, dass wirkliche Familiengeschichte erst über die Personengrunddaten von Geburt, Heirat und Tod hinaus mittels mit der Person verknüpfter geschichtlicher Zeugnisse entstehen kann. Besonders wichtig ist der zeitgeschichtliche Hintergrund. Den findet man in der Literatur der Zeit. Das gemeinsame Bibliotheksmagazin der Bayerischen Staatsbibliothek und […]

Ein Segen, dass es Alerts gibt

Alert = Alarm, Störung, Warnung, dringende Benachrichtigung. Hört sich bedrohlich an. Aber ein CompGen-Alert bringt nur freudigen Alarm. Dieser Tage spülte mir mein unter ‚Name‘ angelegtes Alert die Sterbeurkunde meines 2xUrgroßvaters auf den Computerschirm. Fleißige Hände hatten mit dem DatenErfassungsSystem (DES) des CompGen die entsprechende Seite der Kieler Sterberegister indiziert. Schnell erreichte ich per Link […]

Blogs kurz vorgestellt: Ahnenforschungsreise Ostsee

Mit dem Medium Blog hat auch die Genealogie eine digitale Kommunikationsform gewonnen, mit der es möglich ist, Informationen, Nachrichten und Meinungen auf einfache Weise papierlos zu publizieren. Familienforscher und genealogische Vereine können damit neben oder statt herkömmlicher gedruckter Mitteilungen und Abhandlungen ihren Adressatenkreis schnell, kostengünstig und flexibel erreichen. Auf der Suche nach Blogs, die dieses […]

Schöne Überraschungen im Youtube-Kanal von CompGen

Die vielen Angebote des Vereins für Computergenealogie entwickeln sich ständig weiter. Dabei kann es passieren, dass der eine Besucher aus Gewohnheit an manch Neuem aus der Vielfalt der Angebote achtlos vorübergeht, ein anderer Besucher aber beim Stöbern erstaunlich Neues entdeckt. Zu solchen schönen Überraschungen gehört, wie ich meine, der Youtube-Kanal. Hier hat sich gleichzeitig mit […]

Biographische Miniaturen früher Automobilisten

Unter dem Titel Wegbereiter des Automobilismus im Odenwald, Die Kraftfahrzeugbesitzer im Kreis Erbach 1909 veröffentlichte Johann Heinrich Kumpf einen Aufsatz, der in vielfacher Hinsicht der Aufmerksamkeit des Familienforschers wert ist. Der faktenreiche Text ist eng verbunden mit dem DES-Projekt „Deutsches Automobil-Adreßbuch 1909“ des Vereins für Computergenealogie. Denn für Johann Heinrich Kumpf, heute Berlin, war die […]

Blogs kurz vorgestellt: Ahnenforschung / Genealogie

Wer sich intensiver mit der Website von Margit Rambow beschäftigt, betritt ein kleines genealogisches Universum. In zwanzig Jahren – ja, so lange ist die Autorin schon im Netz unterwegs – hat sich ihre 2001 als Blog begonnene Webpräsenz über Rambow Page / Ahnenforschung Rambow und Liesegang (2007) und RambowGenealogie / Auf den Spuren der Vorfahren […]

Blogs kurz vorgestellt: Stammbaum Manufaktur

Ist das noch ein Blog oder eher doch schon eine Art digitales Tutorial mit einer Anhäufung jener Ratschläge, die wir alle gerne zu Beginn unseres Forschens gehabt hätten, um Fehler und Umwege zu vermeiden? Wer Sabrinas Stammbaum Manufaktur noch nicht begegnet ist, hat etwas versäumt. Das gilt für Anfänger und Alte Hasen gleichermaßen. Letztere freuen […]

Blogs kurz vorgestellt: Irmi Gegner-Sünklers „Genealogie-Tagebuch“

Irmi Gegner-Sünklers Genealogie-Tagebuch beginnt Anfang 2007, und schon der zweite – im Monats-Archiv Februar zu findende – Beitrag beginnt mit einem wunderbaren Satz: „Manchmal … schwirrt mir der Kopf, wenn ich darüber nachdenke, dass es all meine Ahnen wirklich gegeben hat – dass sie vor hunderten von Jahren tatsächlich gelebt haben mit all ihren Sorgen […]

Blogs kurz vorgestellt: Timo Krackes „Genealogie Tagebuch“

Ein Blogger der ersten Stunde ist der kürzlich mit der Ehrung „Verdienter Genealoge“ ausgezeichnete Timo Kracke. Von März 2013 bis April 2018 war er im Vorstand unseres Vereins CompGen. Sein Blog „Genealogie Tagebuch“ hat er in seine Website integriert. Ich wollte wissen, welchen Stellenwert das Bloggen aktuell für ihn hat?  Peter Teuthorn (PT):Timo, ich erinnere […]

Blogs kurz vorgestellt: „Pommerscher Greif“

Ein Verein, der das Medium Blog schon lange erfolgreich nutzt, ist der Pommersche Greif. Über viele Jahre hat Margret Ott Erscheinungsbild und Qualität der Beiträge geprägt und damit ein Beispiel für ein gutes Blog geschaffen. Wer Informationen zu Genealogie und Geschichte des historischen pommerschen Raums gesucht hatte und weiter sucht, hat damit eine erste Adresse.