Personenstandsunterlagen im Stadtarchiv – einfach erklärt

Warum sind manche Personenstandsregister im Standesamt, andere in einem kommunalen Archiv? Was hat es mit diesen „Beischreibungen“ auf sich? Und warum kann man manche Personenstandsregister online einsehen, andere aus derselben Zeit aber nicht?

Personenstandsunterlagen sind die zentrale Quelle für die Ermittlung zentraler biographischer Daten seit der Errichtung von Standesämtern um 1875. Mit der Novellierung des Personenstandsrechts sind (erst!) seit dem Jahr 2009 öffentliche Archive für ihre Archivierung zuständig; so auch das Stadtarchiv Bautzen im Archivverbund Bautzen für die Standesämter in seinem Zuständigkeitsbereich.

Über die Online-Recherchemöglichkeiten im Stadtarchiv Bautzen berichteten wir hier vor knapp zwei Wochen: Seitdem steht das von der Leiterin des Archivverbunds, Grit Richter-Laugwitz, in Zusammenarbeit mit der News-Redaktion erstellte Erklär-Video auf unserem YouTube-Kanal.

Seit heute ist ein zweiter Teil dort online, in dem Frau Richter-Laugwitz die Nutzung der (Digitalisate von) Personenstandsunterlagen im Stadtarchiv Bautzen erklärt [zum Ansehen können Sie einfach das Video oben aus der Vorschau starten]. Das ist natürlich vor allem für Familienforscherinnen und -forscher nützlich, die Vorfahren in Bautzen und im Bautzner Raum haben; interessant aber auch für alle, die sich mit Personenstandsunterlagen noch nicht so gut auskennen. Die oben gestellten Fragen werden sie danach locker beantworten.