Forschen in Zeiten von Corona – Diskussionsrunde Teil 4 über: Time Machine – Big Data der Vergangenheit

Wir laden Sie herzlich zur vierten Online-Kurzvortrags- und Diskussionsrunde zum Thema Forschen in Zeiten von Corona ein. Corona hat auch vor dem Alltag der Anwender und Betreiber der ICARUS-Plattformen Matricula, Monasterium und der Topothek nicht haltgemacht und auch die Zusammenarbeit im Projekt TimeMachine beeinflusst.

Projekt timemachine.eu
http://timemachine.eu

Die vierte Veranstaltung ist der TimeMachine – Big Data der Vergangenheit gewidmet. Dr. Thomas Aigner, Direktor des Diözesanarchivs St. Pölten und Präsident des International Centre for Archival Research ICARUS, berichten über den aktuellen Stand des Projekts.

Termin: Donnerstag 25. Juni 2020 von 19 – 20 Uhr. Eine Teilnahme ist über ZOOM und mittels folgenden Links möglich (keine Installation einer Anwendung notwendig): https://us02web.zoom.us/wc/2342479917/join
Kontakt: ICARUS4all, Website der Veranstaltung Forschen in Zeiten von Corona: TimeMachine

Sie haben einen Termin dieser Veranstaltungsreihe verpasst? Der Mitschnitt der ersten Veranstaltung über Matricula können Sie hier, den Mitschnitt der zweiten Veranstaltung über die Topothek hier anschauen.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Forschen in Zeiten von Corona – Diskussionsrunde Teil 4 über: Time Machine – Big Data d… […]

Kommentare sind deaktiviert.