Einladung: Beiträgen zur RootsTech 2022

Wie bereits hier im Blog berichtet, hat FamilySearch die nächste große Genealogie-Messe RootsTech 2022 für die Zeit vom 3. bis 5. März 2022 – wieder als Online-Veranstaltung – angekündigt. Beim letzten Mega-Event RootsTech 2021, mit einer Million Besuchern aus der ganzen Welt, war neben vielen anderen auch CompGen-Mitglied Timo Kracke mit der Vorstellung der CompGen-Datenbanken dabei. Er ist schon seit einigen Jahren unser Botschafter für dieses Event.

Jan Hadzik, Mitarbeiter bei FamilySearch, lädt ein, Beiträge für die RootsTech 2022 vorzuschlagen

Nun hat Jan-Friedrich Hadzik, FamilySearch-Mitarbeiter für Europa, per E-Mail dazu eingeladen, sich im Vorfeld der virtuellen Tagung mit eigenen Beitragsvorschlägen – auch Vereins-, Unternehmens- und Publikationspräsentationen – einzubringen. Wir geben nachfolgend den Original-Text seiner Nachricht wieder:

Die Einladung

Liebe Ahnenforscher, Vereine und Freunde der Ahnenforschung und Familiengeschichte,

wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass Sie von heute an bis Ende September Beiträge für die RootsTech 2022 vorschlagen können, die Sie gerne mit der Welt, aber vor allem auch mit einem deutschsprachigen Publikum, teilen wollen.

Wir haben die Gelegenheit eine Sammlung von Kursen, Workshops, aber auch anderen Videos, rund um die Ahnenforschung und Familiengeschichte zu erstellen, die vom 3. bis 5. März 2022 auf der RootsTech prämiert werden und dann das ganze Jahr lang kostenfrei für andere verfügbar sind!

Nutzen Sie diese Möglichkeit, um sich, Ihren Verein, Ihre Dienstleistungen oder Publikationen auf der größten genealogischen Bühne der Welt Ihrem Publikum zu präsentieren, das Sie so sonst nirgendwo finden.

Bitte teilen Sie diese Nachricht mit anderen, damit wir dieses Jahr eine Vielfalt an Beiträgen der genealogischen Welt im deutschsprachigen Raum präsentieren können und mehr Menschen für diese wundervolle Beschäftigung finden, die Familien verbindet.

Wenn Sie sich zutrauen, Ihre Beiträge auch in Englisch oder anderen Sprachen zu verfassen, helfen Sie damit auch den Nachkommen deutscher Vorfahren und erschließen sich ein neues Publikum.

Wichtiger Hinweis: Im September geht es vor allem darum, Ihre Ideen und Vorschläge zu sammeln. Sie müssen also noch keine fertigen Beiträge einreichen, sondern haben nach der Annahme Ihrer Vorschläge dann bis zum 17.12.2021 dafür Zeit.

Wenn Sie Hilfe bei der Erstellung brauchen oder Fragen haben, kontaktieren Sie mich gerne jederzeit.

Viele Grüße

Jan Hadzik
Jan.Hadzik@FamilySearch.org