Vor der Onlinestellung der Kirchenbücher

Bistumsarchiv Eichstätt verspricht die Onlinestellung der Kirchenbücher

Auf der Webseite des Bistumsarchiv Eichstätt ist derzeit noch zu lesen: „Die Onlinestellung der Kirchenbücher der Diözese Eichstätt ist – ohne Gewähr – für November 2021 geplant1). Viele hoffen nun auf eine baldige Aktualisierung und Verkündung, dass die Matrikel auf der Plattform Matricula-Online.eu nutzbar werden.

Damit wird nach einer Rekordzeit ein lange gehegter Wunsch der Familienforscher in Erfüllung gehen. Denn der Finanzausschuss der Diözese hatte die erforderlichen Gelder Anfang 2020 bewilligt, wie hier im CompGen-Blog berichtet wurde. Es ist nun die Aufgabe des Nachfolgers des bisherigen Archivars, Bruno Lengenfelder, der sein Amt nach über zwanzigjähriger Tätigkeit im Archiv am 1. Juni 2021 an Dr. Ferdinand Sturm übergab, die Digitalisierung und Onlinestellung voranzutreiben.

Die Kirchenbücher der Pfarreien mit den Aufzeichnungen über Taufen, Eheschließungen und Beerdigungen ist abgeschlossen. Es sind diejenigen Bestände, die von den Benutzern des Archivs am meisten angefragt werden. Originale der Matrikelbücher werden nicht mehr im Original im Lesesaal vorgelegt. Eine Auflistung der im Archiv aufbewahrten Kirchenbücher ist schon auf der Webseite des Bistumsarchiv abrufbar.

Aktuell sind Kirchenbücher folgender (Erz-)Bistümer kostenfrei auf Matricula einzusehen: Aachen, Augsburg, Berlin (Militär), Dresden-Meißen, Fulda, Hildesheim, Magdeburg, München u. Freising, Münster, Osnabrück, Paderborn, Passau, Vechta.
Die Sperrfristen für den Zugang zu den Matrikeln sind einheitlich für alle katholischen Archive:

  • für die Taufregister: 120 Jahre nach der Geburt/Taufe
  • für die Trauregister: 100 Jahre nach der Trauung
  • für die Sterberegister: 40 Jahre nach dem Tod sind Auskünfte möglich, Bücher als Ganzes können erst 100 Jahre nach dem Datum des letzten Eintrags eingesehen werden

Ein Video mit dem Titel „Das Eichstätter Diözesanarchiv: Geschichte auf dem Weg in die digitale Zukunft“, das aus Anlaß des Abschieds von Bruno Lengenfelder gedreht wurde, ist hier zu sehen.

  1. Update vom 2. Dezember 2021: „Die Onlinestellung der Kirchenbücher der Diözese Eichstätt soll im Zeitraum Dezember 2021 bis März 2022 auf Matricula Online erfolgen. Genauere Angaben zum Termin können leider noch nicht gemacht werden. Sobald ein genauerer Zeitpunkt der Onlinestellung feststeht, wird dies auf der Homepage bekanntgegeben.“