Von Aufgeboten und Geschoßsteuern: Das Stadtarchiv Bautzen stellt genealogisch interessante Quellen vor

Es gibt in kommunalen Archiven zu früher lebenden Menschen viele historische Quellen, die weniger bekannt sind als die Personenstandsregister. In einem neuen, in Kooperation mit CompGen erstellten Screencast stellt Grit Richter-Laugwitz jetzt genealogisch interessante Archivalien aus dem Archivverbund Bautzen, Abteilung Stadtarchiv vor. Ähnliche Unterlagen befinden sich in vielen Stadtarchiven.

Einleitend geht es um Duplikate von Kirchenbüchern, die in Bautzen für die Kirchgemeinden St. Petri und St. Michael erhalten sind. Für St. Petri wurden jahrgangsweise gesonderte Bände für Taufen, Trauungen und Sterbefälle geführt. In den ab dem Jahr 1800 vorliegenden Bänden kann online recherchiert werden. Für St. Michael wurde hingegen pro Jahr nur ein Band angelegt, der alle drei Personenstandsfälle mit jeweils gesondertem Register enthielt. Grundlage für die Digitalisate bilden in diesen wie in weiteren Fällen Mikrofilme, die vor längerer Zeit aufgrund einer Kooperation mit der Genealogischen Gesellschaft von Utah (heute FamilySearch) erstellt wurden.

Die anschließend vorgestellten Bürgerbücher enthalten Einträge zu allen Personen, die das Bürgerrecht besaßen. Bürgerrollen sind in Bautzen ab 1757 überliefert, ab 1830 häufiger auch mit Angaben zum Grundbesitz. Vor 1757 finden sich Nennungen zur Vergabe von Bürgerrechten in den Ratsprotokollen, in Bautzen setzt die Überlieferung 1623 ein. Die Ratsprotokolle wurden vom Original digitalisiert, die Namen konkreter Personen müssen aber in den Bänden gesucht werden. Oder man hat Glück und findet Hinweise in Abschriften, die ein Archivar früher einmal erstellt hat; näheres dazu im Video.

Für den Zeitraum 1699 bis 1859 befinden sich im Stadtarchiv Duplikate der Aufgebotsbücher, deren Inhalt im Video beschrieben werden. Gleiches gilt für die Steuerunterlagen. So können die Archivalien zur Erhebung der Geschoßsteuer als früheste Einwohnerlisten der Stadt angesehen werden.

Der Screencast zum Stadtarchiv Bautzen ergänzt die bereits in unserem CompGen-Hauptkanal auf YouTube online zugänglichen Vorstellungen der Leiterin des Stadtarchivs Bautzen zur Recherche in den Personenstandunterlagen ab 1876 und die grundlegende Einführung in die Nutzung von Findbuch.net.