Unter unserem Tannenbaum

„Advent und Weihnachten ist wie ein Schlüsselloch, durch das auf unsren dunklen Erdenweg ein Schein aus der Heimat fällt.“

Friedrich von Bodelschwingh

Das ganze Jahr 2020 hat die News-Redaktionsfamilie für den CompGen-Blog Informationen und Ereignisse gesammelt, ausgewertet und in Text und Bild vorgestellt. Für eine schöne Bescherung (und die Zeit danach) habe ich nun eine erlesene Auswahl (neudeutsch „Best-of“) zusammen gestellt, die wir Euch/Ihnen als Präsente – mit der Empfehlung zum (Wieder-)Lesen – unter unseren virtuellen Blog-Tannenbaum legen.

Hier unsere Geschenke für Euch; schaut ‚mal durchs digitale Schlüsselloch und packt sie – mit einem Klick – aus, wenn Ihr neugierig seid …



Inhaltsverzeichnis

Etablierter Stammtisch!

Jeden zweiten Donnerstag im Monat präsentiert CompGen einen Online-Treff und ermöglicht den genealogischen Erfahrungsaustausch.

Die Aufzeichnungen der Treffen – und viele weitere Videos – stehen online.


Die Aufzeichnungen zum CompGen-Seminar „DES – Daten-Eingabe-System für digitalisierte Quellen“ – stehen nun online

Zum ersten mal streamten wir aus dem FCC live auf Youtube. Die Vorbereitung zur Verbindung von FCC und Livestream wurde von einem fachkundigen Publikum verfolgt, hier zahlt es sich aus, wenn der Blog regelmäßig gelesen und die angekündigten Webinare auch ...
Weiterlesen …

Einstieg in die DNA-Genealogie – Videomitschnitt online

Beim Online-Treff des Kölner Ahnenforscher-Stammtisch am 13. Mai 2020 hat Norbert Bohrmann die Zuhörer über eine Video-Plattform in die DNA-Genealogie eingeführt. Er erklärte mit anschaulichen Grafiken die zahlreichen Fachbegriffe der DNA-Genealogie, die gerade für Neulinge oft schwer verständlich sind. DNA-Genealogie ...
Weiterlesen …

Aufzeichnung unseres Online-Seminar zu Transkribus

Die Aufzeichnung unseres Online-Seminars zu Transkribus, der Plattform und Software zur Erkennung und Transkription historischer Dokumente, steht auf unserem Youtube Kanal "Compgen-Workshops" nun zur Verfügung. Einfach auf das unten stehende Bild klicken! Im Anschluss an den Vortrag kam es noch ...
Weiterlesen …

Die Aufzeichnung des Online-Treffs „Was bietet das GenWiki – und wie finde ich mich darin zurecht? “ steht auf Youtube

Viele haben davon gehört … andere nutzen es aktiv … manche verlieren sich in seinen Tiefen. Die Rede ist vom GenWiki, einem der Projekte, mit welchen CompGen – getreu dem Gedanken von OpenAccess – jedem Hilfen für die eigene genealogische ...
Weiterlesen …
DigiBib war das Thema - die Aufzeichnung unseres Meetings ist jetzt online

DigiBib war das Thema – die Aufzeichnung unseres Meetings ist jetzt online

Unsere DigiBib ist in die Jahre gekommen und inzwischen ist eine neue Plattform aufgebaut. Das Team der DigiBib gab uns zunächst einen Überblick über die Inhalte unserer bisherigen Bibliothek. Danach wurde aufgezeigt, wie wir ab sofort neue Objekte in der ...
Weiterlesen …

Evidenz-basierte Ahnenforschung – Aufzeichnung steht online

Am Donnerstag, 12.11.2020, hat Markus Henn uns in einem Zoom-Meeting den Ansatz der Evidenz-basierten Ahnenforschung vorgestellt und mit Anwendungen in der Software "Centurial" erläutert. Die Aufzeichnung der Veranstaltung steht nun online. Ergänzend zur Präsentation hat Markus auf seiner Webseite die ...
Weiterlesen …

Neugierig und nachgedacht!

Peter hat eine Reihe „Von Forscher für Forscher“ erstellt; das sollte man wissen!


Ein Segen, dass es Alerts gibt

Ein Segen, dass es Alerts gibt

Alert = Alarm, Störung, Warnung, dringende Benachrichtigung. Hört sich bedrohlich an. Aber ein CompGen-Alert bringt nur freudigen Alarm. Dieser Tage spülte mir mein unter 'Name' angelegtes Alert die Sterbeurkunde meines 2xUrgroßvaters auf den Computerschirm. Fleißige Hände hatten mit dem DatenErfassungsSystem ...
Weiterlesen …
Schöne Überraschungen im Youtube-Kanal von CompGen

Schöne Überraschungen im Youtube-Kanal von CompGen

Die vielen Angebote des Vereins für Computergenealogie entwickeln sich ständig weiter. Dabei kann es passieren, dass der eine Besucher aus Gewohnheit an manch Neuem aus der Vielfalt der Angebote achtlos vorübergeht, ein anderer Besucher aber beim Stöbern erstaunlich Neues entdeckt ...
Weiterlesen …
Die Faszination von Grabstätten

Die Faszination von Grabstätten

Menschen zieht es auf Friedhöfe, nicht um ihren verstorbenen Angehörigen nahe zu sein, sondern fotografierend Datenmengen zu erzeugen, die später einmal Quellen für Familiengeschichtsforschung sein werden. Doch auch heute schon können ihre Funde uns anrühren ...
Weiterlesen …
Historische Orte

Historische Orte

Wenn, wie kürzlich ein Kollege schrieb, die Quellenverwaltung das Herzstück jeder Genealogie-Software ist, so folgt ihr die Ortsverwaltung doch wenigstens auf den Fersen. Was wäre die Lebensgeschichte unserer Vorfahren ohne Kenntnis der Orte, an denen sie lebten und wirkten, von ...
Weiterlesen …
Die genealogische Online-Datenbank GEDBAS besser nutzen

Die genealogische Online-Datenbank GEDBAS besser nutzen

Es ist eine Binsenweisheit, und doch kann es nicht häufig genug betont werden. Genealogische Online-Datenbanken haben eine zweifache Funktion. Zum einen ist es das Suchen und Finden von Daten, zum anderen das Präsentieren von Forschungsergebnissen. Üblicher Weise wird von Suchenden ...
Weiterlesen …
Benutzerseite als genealogische Visitenkarte

Benutzerseite als genealogische Visitenkarte

Im GenWiki gibt es die schöne Möglichkeit, Benutzerseiten anzulegen. Das sind diese Steckbriefe, in denen jeder von uns, je nach Temperament, Aussagen zu den essenziellen W-Fragen machen kann. Wer-Wen-Wo-Was-Wie. Eine Seite ist bereits als Leerformular für jedes Mitglied angelegt und ...
Weiterlesen …

Hereinspaziert und ausprobieren!

Cosima hat Videos mit Wissenswertem für Anfänger produziert; erneut anschauen und schmunzeln!


Genea-logisch! - Wie starte ich?

Genea-logisch! – Wie starte ich?

Um mit den Forschungen zu Deiner Familie zu starten, solltest Du als allererstes eine Bestandsaufnahme machen. Was weißt Du über Deine Familie und welche Unterlagen hast Du (z.B. Familienstammbuch, Urkunden)? ...
Weiterlesen …
Genea-logisch! – Welche Quellen kann ich nutzen?

Genea-logisch! – Welche Quellen kann ich nutzen?

Wie kann ich mehr zu meinen Vorfahren herausfinden? Hier kommt eine Übersicht, welche genealogischen Quellen Du für Deine Familienforschung nutzen kannst. So vielfältig wie die Geschichte deiner Ahnen, sind auch die Forschungsmöglichkeiten ...
Weiterlesen …
Genea-logisch! – Wie finde ich Personenstandsunterlagen?

Genea-logisch! – Wie finde ich Personenstandsunterlagen?

Standesamt und Personenstandsunterlagen– Teil 2 In Personenstandsunterlagen findest Du wichtige Informationen für Deine Familienforschung. In Standesämtern und Stadtarchiven (aber auch Landesarchiven) kannst Du diese wichtigen genealogischen Quellen einsehen. Aber wie und wo finde ich Personenstandsunterlagen? Besonders jüngere Jahrgänge findet man ...
Weiterlesen …
Genea-logisch! – Standesamt und Personenstandsunterlagen

Genea-logisch! – Standesamt und Personenstandsunterlagen

Personenstandsunterlagen findest Du wichtige Informationen für Deine Familienforschung. In Standesämtern und Stadtarchiven (aber auch Landesarchiven) kannst Du diese wichtigen genealogischen Quellen einsehen. Aber welche Unterlagen gibt es überhaupt und welche Informationen lassen sich entnehmen? ...
Weiterlesen …

Tief gegraben!

Thekla stellte verschiedene Archive und ihre Schätze für Genealogen vor; immer wieder hilfreich!


Archivportal-D: Nutzung einfach erklärt

Archivportal-D: Nutzung einfach erklärt

Aus archivischer Perspektive sind digitale Unterlagen ein recht neues Phänomen: Erst in den vergangenen zwei bis drei Jahrzehnten veränderte die zunehmende "Digitalisierung" bei den anbietungspflichtigen Stellen (Behörden, Gerichte) und im privaten Bereich die Art der entstehenden Unterlagen grundlegend. Die Umstellung ...
Weiterlesen …
Sächsisches Staatsarchiv, Staatsarchiv Leipzig: Nutzung einfach erklärt

Sächsisches Staatsarchiv, Staatsarchiv Leipzig: Nutzung einfach erklärt

Website des Sächsischen Staatsarchivs, hier: Verwaltungsportal Die "Deutsche Zentralstelle für Genealogie" ist als eigenständige Institution Geschichte. Ihre in über hundert Jahren entstandenen und gesammelten Bestände - wie die berühmte "ASTAKA" - aber existieren und stehen auf verschiedenen Wegen für die ...
Weiterlesen …
Stadtarchiv Bautzen und Findbuch.net: Nutzung einfach erklärt

Stadtarchiv Bautzen und Findbuch.net: Nutzung einfach erklärt

Wir freuen uns, unser nächstes Archiv-"Nutzung einfach erklärt"-Video anzeigen zu können! Führen Ihre Forschungen Sie auch in die Oberlausitz und besonders in den Bautzner Raum? Oder sind Sie neugierig, welche Online-Recherchemöglichkeiten in Archiven es noch gibt und was es mit ...
Weiterlesen …

Von Aufgeboten und Geschoßsteuern: Das Stadtarchiv Bautzen stellt genealogisch interessante Quellen vor

Es gibt in kommunalen Archiven zu früher lebenden Menschen viele historische Quellen, die weniger bekannt sind als die Personenstandsregister. In einem neuen, in Kooperation mit CompGen erstellten Screencast stellt Grit Richter-Laugwitz jetzt genealogisch interessante Archivalien aus dem Archivverbund Bautzen, Abteilung ...
Weiterlesen …

Personenstandsunterlagen im Stadtarchiv – einfach erklärt

Warum sind manche Personenstandsregister im Standesamt, andere in einem kommunalen Archiv? Was hat es mit diesen "Beischreibungen" auf sich? Und warum kann man manche Personenstandsregister online einsehen, andere aus derselben Zeit aber nicht? Personenstandsunterlagen sind die zentrale Quelle für die ...
Weiterlesen …

Landesarchiv Sachsen-Anhalt: Nutzung für Familienforschende

Im Zuge der Verwaltungsreform entstand 2001 aus den drei bis dahin selbstständigen Landesarchiven Magdeburg, Merseburg und Oranienbaum das Landeshauptarchiv Sachsen-Anhalt (seit 2015: Landesarchiv). Es gliedert sich in die drei Fachabteilungen Magdeburg (mit dem Standort Wernigerode), Merseburg und Dessau sowie in ...
Weiterlesen …

Blogs zur Beachtung!

Genealogische Webseiten wurden kurz vorgestellt; mit Empfehlung der Redaktion: Selber machen!


Blogs kurz vorgestellt: "Archivalia"

Blogs kurz vorgestellt: „Archivalia“

"Willkommen zu Archivalia!" hieß es am 5. Februar 2003. An diesem Tag startete der Historiker und Archivar Klaus Graf ein Weblog mit Einträgen "rund um das Archivwesen". Genauer: Sein Weblog, denn obwohl als Gemeinschaft-Weblog geplant und geführt, stammt die überwiegende ...
Weiterlesen …
Blogs kurz vorgestellt: Ahnenforschungsreise Ostsee

Blogs kurz vorgestellt: Ahnenforschungsreise Ostsee

Mit dem Medium Blog hat auch die Genealogie eine digitale Kommunikationsform gewonnen, mit der es möglich ist, Informationen, Nachrichten und Meinungen auf einfache Weise papierlos zu publizieren. Familienforscher und genealogische Vereine können damit neben oder statt herkömmlicher gedruckter Mitteilungen und ...
Weiterlesen …
Blogs kurz vorgestellt: Ahnenforschung / Genealogie

Blogs kurz vorgestellt: Ahnenforschung / Genealogie

Wer sich intensiver mit der Website von Margit Rambow beschäftigt, betritt ein kleines genealogisches Universum. In zwanzig Jahren – ja, so lange ist die Autorin schon im Netz unterwegs – hat sich ihre 2001 als Blog begonnene Webpräsenz über Rambow ...
Weiterlesen …
Blogs kurz vorgestellt: Timo Krackes „Genealogie Tagebuch“

Blogs kurz vorgestellt: Timo Krackes „Genealogie Tagebuch“

Ein Blogger der ersten Stunde ist der kürzlich mit der Ehrung "Verdienter Genealoge" ausgezeichnete Timo Kracke. Von März 2013 bis April 2018 war er im Vorstand unseres Vereins CompGen. Sein Blog „Genealogie Tagebuch“ hat er in seine Website integriert. Ich ...
Weiterlesen …
Blogs kurz vorgestellt: Irmi Gegner-Sünklers „Genealogie-Tagebuch“

Blogs kurz vorgestellt: Irmi Gegner-Sünklers „Genealogie-Tagebuch“

Irmi Gegner-Sünklers Genealogie-Tagebuch beginnt Anfang 2007, und schon der zweite – im Monats-Archiv Februar zu findende - Beitrag beginnt mit einem wunderbaren Satz: „Manchmal … schwirrt mir der Kopf, wenn ich darüber nachdenke, dass es all meine Ahnen wirklich gegeben ...
Weiterlesen …
Blogs kurz vorgestellt: Genealogie-Feuilleton - von Frankenhausen in die Welt

Blogs kurz vorgestellt: Genealogie-Feuilleton – von Frankenhausen in die Welt

Peter Teuthorn hat hier schon viele Blogs vorgestellt – heute ist sein eigenes Blog dran. GENEALOGIE-FEUILLETON Wer nach der Pensionierung Geschichte studiert und in vielen Formaten ständig publiziert, dem kann man wohl eine besondere Leidenschaft für Sprache und Vergangenheit testieren ...
Weiterlesen …

Bilddatenbanken und mehr!

Bernhard steuert Hilfreiches für die Forschungsarbeit bei; über den Tellerrand hinaus schauen!


Neue Suchmaschine für Creative Commons-Bilder

Neue Suchmaschine für Creative Commons-Bilder

Die Ersteller der Creative Commons-Lizenz haben kürzlich ihre eigene Suchmaschine veröffentlicht, mit der Nutzer zur Zeit über 300 Millionen Bilder durchsuchen können. Diese Bilder lassen sich dann ohne Problem weiter verwenden. Aber nur bei Einhaltung der Regeln! Lizenzfrei gibt es ...
Weiterlesen …
Handreichung zu Texten, Bildern und Lizenzen

Handreichung zu Texten, Bildern und Lizenzen

Die Betreiber von genealogischen Webseiten waren schon immer der Gefahr ausgesetzt sich Abmahnungen und Prozesse einzuhandeln. Die DSGVO tat dann ein übriges, viele Seiten wurden von den Betreibern vom Netz genonmmen ...
Weiterlesen …
Bilddatenbank "Smithsonian Open Access"

Bilddatenbank „Smithsonian Open Access“

screenshot der Webseite Unter dem Namen "Smithsonian Open Access" sind viele Bilder aus Museen und Forschungseinrichtungen online gestellt worden. Derzeit handelt es sich wohl um 2,8 Millionen Exponate aus Museen, Forschungszentren, Bibliotheken und Archiven. Noch in diesem Jahr soll diese ...
Weiterlesen …
Videochat-Software - alles rechtens?

Videochat-Software – alles rechtens?

Image by Alexandra_Koch from Pixabay Corona macht es möglich, Videochats sind in aller Munde. Und so macht sich der Münchner Stammtisch wie auch der von Köln oder Unna mit den Möglichkeiten immer mehr vertraut. Und es wird heiß diskutiert, ob ...
Weiterlesen …
Historische Mediathek der Schweizerischen Eidgenossenschaft

Historische Mediathek der Schweizerischen Eidgenossenschaft

Screenshot der Website Auf der Webseite der Historischen Mediathek der Schweizerischen Eidgenossenschaft finden sich Fotos wie Filme zu verschiedenen Themen. Angebunden ist das Portal beim Zentrum elektronische Medien (ZEM), das zum Departementsbereich Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport gehört und "Produkte und ...
Weiterlesen …
Jetzt online frei verfügbar: 40.000 Kartenwerke der frühen Neuzeit aus der British Library

Jetzt online frei verfügbar: 40.000 Kartenwerke der frühen Neuzeit aus der British Library

Aus den Jahren 1500 bis 1824 stammen die Karten, Atlanten, Architekturzeichnungen, Cartoons und Aquarelle, die von der British Library erstmals online frei verfügbar gemacht werden. Die rund 40.000 Werke sind Teil der topografischen Sammlung von König George III. (1738 - ...
Weiterlesen …

Suchen und finden!

Günter begutachtete Informationsquellen und rät auch: Kritisch betrachten!

Keine Beiträge gefunden.

Sprechende Grabsteine!

Holger zeigte uns, dass Friedhöfe wertvolle Quellen für Familienforschung sind und uns die Toten näher bringen


Sylt - immer etwas Besonderes

Sylt – immer etwas Besonderes

Unsere Grabstein-Fotografen nutzen auch gern ihren Urlaub für das Dokumentieren der Friedhöfe an diesen Orten – so auch auf der schönen Nordfriesischen Insel Sylt. Foto: M. Flauger Auf der Insel lebt und arbeitet der Steinmetz- und Steinbildhauermeister Guido Dollichon, welcher ...
Weiterlesen …
7.000 Friedhöfe im Grabstein-Projekt dokumentiert

7.000 Friedhöfe im Grabstein-Projekt dokumentiert

Das Grabstein-Projekt des Vereins für Computergenealogie e.V. (CompGen) dokumentiert seit 2007 Grabsteine auf Friedhöfen. Den interessierten Nutzern werden aktuell insgesamt 7.000 Friedhöfe zur Verfügung gestellt, davon sind hier die neuesten zu finden. Bild: H. Berger Überwiegend im deutschsprachigen Raum werden ...
Weiterlesen …
Deutsche Friedhofskultur ist nun UNESCO-Weltkulturerbe

Deutsche Friedhofskultur ist nun UNESCO-Weltkulturerbe

Bereits im März 2020 ist auf Empfehlung der Deutschen UNESCO-Kommission die „Deutsche Friedhofskultur“ in das bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen worden. Dieses bemerkenswerte Ereignis im Frühjahr geriet leider aufgrund der gleichzeitigen Ausrufung des Corona-Lockdowns in den Hintergrund. Nun informierte ...
Weiterlesen …
Kaum zu glauben: Ehepaar dokumentiert Grabsteine von 1.160 Friedhöfen

Kaum zu glauben: Ehepaar dokumentiert Grabsteine von 1.160 Friedhöfen

Im Jahre 2012 suchte der Pensionär und Südhesse Jürgen Wüstendörfer aus Dieburg bei Darmstadt eine sinnvolle Beschäftigung. Es sollte schon eine Betätigung an der frischen Luft sein und im weitesten Sinn mit Systematik und Orientierung zu tun haben. Als Familiengeschichtsforscher ...
Weiterlesen …
Husum's Grabsteine im Internet

Husum’s Grabsteine im Internet

Alle Grabsteine der drei großen Friedhöfe von Husum in Nordfriesland/Schleswig-Holstein, "der grauen Stadt am Meer" (Theodor Storm), wurden jüngst dokumentiert. Die Fotografin M. Nissen machte insgesamt 5.250 Fotos auf dem Süd-, West- und Ostfriedhof; die Friedhöfe verwaltet das Nordfriesische Friedhofswerk ...
Weiterlesen …
Teufelsreiter - sein Pferd folgte ihm an's Grab

Teufelsreiter – sein Pferd folgte ihm an’s Grab

Nach der Dokumentation der Grabsteine auf dem Friedhof Bremen-Woltmershausen entdeckte der Fotograf beim Verlassen der Gräberfelder abseits im Gebüsch ein ungewöhnliches Denkmal. Neugierig, welche Geschichte sich hinter diesem Verstorbenen verbarg, ergab die Recherche folgendes: Noch im hohen Alter von fast ...
Weiterlesen …
Kleines Lexikon der Sepulkralkultur

Kleines Lexikon der Sepulkralkultur

Bildquelle: Holger Holthausen Das Grabstein-Projekt führt ein kleines Lexikon der Sepulkralkultur.* * Steinsärge aus Sandstein, 2013 auf dem Gelände des Heimatmuseums in Wyk (Nordfriesische Insel Föhr) fotografiert. Sie wurden im Mittelalter als Handelsware aus dem Rheinland nach Nordfriesland gebracht, in ...
Weiterlesen …
abgeraeumt.jpg

Abgeräumte Grabsteine

Das öffentliche, nicht kommerzielle Grabstein-Projekt wurde 2007 von einer kleinen Gruppe Ahnen- und Familienforscher als informative Nebenquelle ins Leben gerufen. Anlass war ein Bericht in einer Tageszeitung über abgeräumte Grabsteine von Grabstellen, deren Liegezeiten (meist nach 25 Jahren) abgelaufen waren ...
Weiterlesen …